verlegen, Dielen, Diehlen, Balken, Eichedielen

16.03.2012



Hallo an alle,
hätte gern noch mal paar Ratschläge für Eichedielen verlegen, oder auch Links zu den Antworten, vielen Dank!

Also habe mir jetzt preisgünstige Eichediehlen gekauft(für mehr hats nicht gereicht)jetzt muss ich sie selbst verlegen, hab aber so etwas noch nie gemacht! :-)

Eiche Dielen 20 mm Vollholz rustikal ohne Löcher - 170 mm breit und alle 1,20 m länge umlaufend Nut und Feder!

Hab einen 6,43m langen Flur mit Treppenloch breiteste Stelle 3,12m sonst 2,23m die Deckenbalken meines Fachwerkhauses laufen längs den den 6,43m und haben ca. 60cm Abstand mit Sandfüllung.

Die alten Diehlen musste ich rausreißen, da sie völlig hinüber und uneben waren! Jetzt habe ich einiges hier bei fachwerk.de darüber gelesen und auch vieles von Verschieden Personen gehört, aber dardurch bin jetzt völlig durcheinander! :-(

Das mit den Lagerhölzer auf den Balken entlang hab ich ja so einiger massen verstanden, aber nicht wie man sie so ausgleicht das die Fläche des Bodens vertikal gleich hoch wird? (Sie denken bestimmt ich hab sie nicht mehr alle), aber mir leuchtet noch nicht ein wie jedes einzelne Lagerholz am Ende oben gleich hoch wird! Leg ich da Quer Hölzer? :-)

So viele Aussagen: Einer sagt dann direkt auf die Lagerhölzer die Diehlen, ein anderer nein da müssen erst Holzfaserplatten oder so drauf, das ist einfacher! Wenn ja wie heißt die Bezeichnung dieser Platten genau und welche Dicke würde für sie reichen, möchte keinen so hochen Aufbau!

Dann heißt es der Sand soll raus und Plätonkügelchen rein, oder kann er darin bleiben! Oder andere Dämmung dazwichen?
Ich muss leider eine günstige Variannte haben!!! Es sollte auch nicht so schwer sein denke ich!

Wie ist das jetzt mit der umlaufend Nut und Feder müssen die an den Köpfen immer auf ein Lagerholz, der Verkäufer sagt nein, er wollte aber auch die Dielen auf Holzfaserplatten vollflächig verkleben!?!?

Wie geht das mit den Schrauben oder Nägeln, was ist besser?
Kommen diese von oben in die Diehlen oder in die Feder und in welchen Abstand einer oder zwei???
Und was sind eigentlich Schraubnägel??!!

Ich bin Handwerklich schon begabt, aber eher ein Grobmotoriker! :-)Hab alles andere auch selbst (das erstemal) gemacht wie z.B. Wände mit Lehm verputzt usw., ab und zu habe ich auch ein bisschen Hilfe!

Wäre Euch sehr dankbar für ausfühliche Antworten, oder Bilder und Links!!!! Vielen Dank!!!

Ganz Liebe Grüße Petra



Ich würde...



...in Ihrem Falle auf den Balken ausgleichen, von der höchste Stelle her nivellieren (Laser). Dazu werden Leisten von wenigstens 40mm Breite in der Höhe so eingepasst und ggf. auch keilförmig geschnitten, daß eine niveaugleiche Oberkante entsteht. Nivellierstreifen mit Nägeln befestigen.

Die Dielen sind zu dünn und in den Längen unpassend für eine direkte Verlegung auf die Balkenlage. Sie sollten auf Ihre nivellierte Fläche eine OSB3 - Platte 22mm stark verschrauben (Teilgewindeschrauben 80mm oder länger, jedenfalls bis in den Balken). Das ist zunächst ein schöner Baufußboden. Darauf können Sie dann später Rohfilzpappe oder Rollkork 2mm als Trennlage verlegen, und dann Ihre Dielung. Vorteilhafterweise quer zur Balkenlage, verdeckt geschraubt mit Dielenschrauben 45mm, z.B. von SPAX.

Schraubnägel können Sie hierfür getrost vergessen, ebenso wie den Kleber.

Wenn die Räume darunter auch beheizt sind, kann Ihr Sand drinbleiben, ansonsten: Was ist unter den Räumen, wie ist der komplette Deckenaufbau einschl. Schichthöhen?

Grüße

Thomas



Eichedielen verlegen



Vielen Dank für die Antwort!!!

LG Petra