Geruch vor und in dem Haus

09.06.2009



Hallo,

wir haben vor kurzem ein ca. 130 Jahre altes Fachwerkhaus gekauft und stellen nun - besonders nach Regen - einen starken Geruch an der Fassade und in zwei Räumen unseres Hauses fest. Der Geruch lässt sich schwer identifizieren: Irgendwas zwischen "Wildschwein" und "verrottendem Holz" vielleicht? Wir können die Ursache nicht ausmachen, denken aber, dass es etwas mit der Außendämmung zu tun haben könnte: Die Außendämmung besteht aus Glaswolle und Holzverkleidung. Es scheint, dass der Regen in diesem Dämmbereich zwischen altem Mauerwerk und Holzverkleidung eindringt, da wir Wasserspuren am Fundament genau an dem Spalt zwischen Mauer und Holzverkleidung sehen. Feuchtigkeit in den Räumen selbst konnten wir nicht finden, der Gestank jedoch ist drinnen und draußen deutlich wahrzunehmen. Ist das nun die Feuchtigkeit, die das Holz angreift oder evtl. hat es gar nichts mit dem Regen zu tun, sondern es sind z.B. Ratten????



Außendämmung Fachwerk



Hier sollte man unbedingt mal unter die Verkleidung schauen; ich nehme für solche Fälle eine Endoskopkamera.
Und dann sollte abgeklärt werden, wo Wasser hinter die Fassade dringen kann.
Dann kann man weitere Entscheidungen treffen.

Viele Grüße



Da hilft



nur nachschauen. Eventuell kann man schon bei der Betrachtung der Fassade Schwachstellen erkennen und hat dann schon mal einen Anhaltspunkt.
MfG
dasMaurer



Also ran an den Speck....



... selbst wenn es Ratten oder Marder sein sollten. Da hilft nur aufmachen und nachprüfen.

Besteht das wirklich nur aus Holzfasade und Steinwolle? Kein Vlies oder wasserführende Holzfaserplatte mehr vor der Schalung?

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Na



ein Wildschwein richt nach Maggy.Sollte wohl die Nager sein.
Ich hatte auch schon mal ein vergessenes Dunstrohr was nicht entlüftet wurde.Hat auch gut gemüffelt.



Endlich ist das Geheimnis ....



von Maggi gelüftet. Jetzt verstehe ich auch, warum die keine Volldeklaration abgeben.

Grüße

Frank



Nun



so was lernt man beim grünen Abitur.
Aber ich würze auch mit Maggy gern mein Süppchen.



Maggi



Was ist denn ein "grünes" Abitur ? ich bin zwar bekennender Grüner, aber mein Abi ist auf einen weißen Zettel geschrieben.
Hier ist die Volldeklaration von Maggi:
http://www.codecheck.info/kochzutaten/gewuerze/P7610100011825/Maggi_Wuerze.pro

Muten Sie Ihrer Familie das jetzt noch zu ?

Grüße vom Niederrhein



Grünes Abi ...



ist die Jägerscheinprüfung ... nicht der Jagdschein.

Grüße

Frank



Und



ich dachte immer, das wär das gleiche ;-))).
MfG
dasMaurer



Ne Ne



Ulrich die Prüfung kann jeder machen nur um zu jagen mußt du den Schein auch lösen.
Beckmann die duften wirklich nach Maggi.Also wenn beim spazieren gehen am Maisfeld etwas nach Maggi richt,dann einen Schritt schneller gehen es könnte sonst schmerzhaft enden.



Also



wenn Wildschweine wie Maggie duften, werde ich den Rat von Herr Skupke beherzigen. Einen Keiler habe ich schon in Aktion gesehen und das reicht.

Nun zum obigen Problem,

Wie stark ist eigenlich die Dämmebene?

vermute mal, dass die Dämmung abgesoffen (durchfeuchtet) ist, da hilft nur Verkleidung entfernen und kontrollieren.
Vermutlich wird keine Dampfbremse eingebaut worden sein und die Glasswolle wird wahrscheinlich auch schon schwarz sein.

Oder ein vermuteter Nager ist vielleicht in der Dämmebene verendet und gibt nun unangenehme Gerüche ab.

Grüsse Thomas