verfugen, richtige, für´s, Flächen, Feldsteinwände

01.10.2012



Hallo,
ich möchte eine Scheune ausbauen, mir geht es nun um die Fassade. Diese ist wie damals üblich bestehend aus großen Felssteinen, also eine super Optik. Im Moment sind noch große Flächen mit altem Putz belegt denn ich gerne entfernen möchte. Wenn ich das getan habe wie gehe ich weiter vorran und welche Materialien benötige ich, also muß ich verfugen und wenn womit, muß man die Wand abkärchern und muß Sie dann noch behandelt werden und wenn womit? Es sind keine Dachüberstände vorhanden.

Danke für die Informationen
LG Katrin





Hallo,

beim Verfugen kommt es darauf an
1. den Farbton und die Form der alten Fuge, z.B. Glattstrich, zurückliegend oder anders zu treffen
2. Wetterbeständigkeit zu erreichen
3. weicher zu sein als der Stein

Im Prinzip eignet sich ein Luftkalkmörtel mit etwa einem Drittel zugefügten hydraulischen Kalk. Als Zuschlag muss ein Sand gewählt werden, der regional vorkommt. Von Zement lassen Sie bitte die Finger, er wird zu hart.

Dann sollten Sie einen preiswerten Fugmörtel hinbekommen.
Von Fertigmischungen würde ich bei großen Flächen des Preises wegen abraten.



Feldsteinwände



Hallo Katrin,
dem Dietmar Beckmann kann ich nur zustimmen. Die Entscheidung über die richtige Vorgehensweise ist aber auch vom allgemeinen Zustand (Auswaschungen, lose Steine) usw. abhängig.
Hier kommt es wirklich auf die richtige Mörtelmischung an. Also ein guter Maurer mit Liebe für´s Alte und für´s Detail ist da schon angebracht.
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit solch einem Kerl gemacht. Wenn gewünscht kann ich einen Kontakt zu ihm herstellen. (Wohnort-Dresden)

beste Grüße

Kai Richter
Gutes Holz hat immer Recht

www.holzschutz-dresden.de