Fermacellplatten verfugen

28.02.2009



Hallo,
mal wieder.
Wir haben nun neue Wände aus Fermacellplatten. Wie können wir nun die Fugen am besten verfugen. Danach wird die Wand mir Lehmedelputz gestaltet!
Müssen wir Armiergewebe auf der ganzen Fläche auftragen oder reicht es an den Stößen?
Hopeful
Christina & Torsten



Fermacellplatten verfugen



Hallo,

vor dem Putzen würde ich zunächst einmal die Stöße spachteln und Fugenband einlegen.
Verputzen auf Putzträger erst danach.
Die Wahl des geeigneten Putzträgers ist Sache eigener Präferenzen. Billig und fix: rollen mit betocontact, lehmgerecht mit Schilfrohr.

Grüße



Mit Lehmputz auf Fermacell ist zwar möglich,



birgt aber einige Risiken, Gips und Lehm vertragen sich nicht wirklich, je nach Putzstärke bleibt Feuchtikeit auf der Platte stehen und es kann passieren, dass die Platten schüsseln oder Gips unter dem Lehm fault.
Haben Sie schon einmal über einen Baumwollputz nachgedacht?

Grüsse Thomas



Hallo,



sind die Plattenstöße verklebt oder auf Fuge gesetzt?

Wenn die Platten verklebt sind kann eine geeignete Grundierung aufgebracht werden. Danach mit Lehmfeinputz eine vollflächige Gewebespachtelung auftragen und wenn diese getrocknet ist, kann der farbige Feinputz aufgebracht werden . Die Gewebespachtelung mit Lehmfeinputz sollte eine dick von mindesens 5mm haben aber nicht dicker sein als 10mm. Wenn sie nur die Plattestöße verpachteln und dann mit einem farbigen Lehmputz dierekt auf die Platten gehen, saugen die Platten ander als die Spachtelung und das sehen sie anschließend.
Wenn die Pallten auf Fuge montiert sind müssen diese vorher mit Fugenspachtel geschlosssen werden. Das einelegen eines Gewebestreifens ist ratsam. Danch können sie wie oben beschreiben verfahren.


Viel Spass



@ Hans - Gerd



Das sehen wir auch so.
Eigentlich müsste der Händler Euch die Verarbeitungsrichtlinien mit übergeben haben, aber es scheint überall zu mangeln.
Die Stöße malerfertig verspachteln und Schleifen mit dem geeigneten Material.
Nachher mit Lehmbasis einstreichen und dann 2-lagig mit geeigneten Gewebeeintrag Lehmfeinputz auftragen und verschwammen.

Viel Freude und handwerkliches Geschick,
Udo





was wäre denn ein geeigneter Gewebeeintrag?und ist zweilagig zwei mal fein gemeint?oder fein und edel?stehe auch grad vor der entscheidung hab blos Rigidur



@ rico



Feinputz, Spezialgewebe Glasfaser, wieder Feinputz!
Oder Feinputz, Spezialgewebe Glasfaser und farbiger Lehm-Finish.
Die einzelnen Lehmschichten sollten aber durchtrocknen.
Bei Rigips bzw. Gipsplatten ist etwas mehr Vorsicht geboten.
Und auch hier gilt, erst eine Lehmbasis streichen.
Probeanstrich tätigen nicht vergessen, wegen Verfärbungen!!

Güße an den Do-it-yourself-Mann,

Udo





Danke Danke
hab Rigidur Gipsfaserplatten keine GK aber trozdem Danke
streicht man die Lehmbasis so wie gekauft oder verdünnt man um die angegebenen 10%?



Info



@ rico
Handhabung kann ich Dir auch telefonisch noch präziser mitteilen (035936-45398).

Schönen Sonntag
Udo





Oh da komm ich nächste woche gern mal drauf zurück hab auch noch paar andere Fragen Maschenweite usw
schönen Sonntag