Kellerverfüllung

18.09.2009



Ich plane eine Erweiterung eines teilunterkellerten Hauses.
Da der Keller recht niedrig ist überlege ich diesen zu verfüllen und stattdessen den neuen Flügel zu unterkellern.
Da sich über dem gegenwärtigen Keller schöne Terrazzoböden befinden möchte ich diese erhalten und die Füllmasse (Beton oder Sand) von außen einleiten lassen.
Bei den Kellerdecken handelt es sich um ein Kappengewölbe mit gut erhaltenen Eisenträgern.

Meine Fragen:
1. Würde eine Verfüllung die Eisenträger rosten lassen oder
eher konservieren ?
2. Würde eine Verfüllung mit Beton sich nachteilig auf die Statik auswirken können ?



Ähhhh,



wieso lässt du's nicht so? Je nach Fundamenttiefe wäre Abgraben vielleicht auch möglich.

Gruss, Boris





Ich sehe in einer Verfüllungkeinen Sinn.

Grüße vom Niederrhein