Verdacht auf Schwamm Befall

17.12.2020 Der_Erich

Verdacht auf Schwamm Befall

Hallo und guten Tag,

an unserem Fertighaus in Holzständerbauweise, ist mir im äußeren Dachbereich ein merkwürdiges Gebilde aufgefallen. Fotos anbei, wobei die Makros nur von einem Teilstück, unser Dachdecker hat es leider sofort abgekratzt.

Befund in Stichworten in dem Bereich des Gebildes, vom Dachdecker festgestellt
- Balken, Sparren, und Latten sind fest, mit einer Feuchte von 15% +/-
- Kein Wasserschaden unter den Dachpfannen
- Probe mittelfest und bröselig
- Ein Stück der Probe brannte sehr schlecht :( roch aber nicht nach verbrannten Haaren, sagt meine Frau. Eher nach Kippenasche und ein wenig nach Räucherstäbchen.
- Die Restprobe im Glas riecht nicht nach Pilzen
- Keine erkennbaren Nässeschäden im ausgebauten Obergeschoss erkennbar
- Dachdecker sagt, dass es eher harmlos ist, konnte aber auch nicht sagen was es ist

Die Frage ist nun, kann es es verantworten nach etwas zu warten, oder muss das Teilstück unbedingt zur Laboranalyse, um abzuklären ob es ein schlimmer Hausschädling ist?

Bin dankbar für jeden Hinweis!
Viele Grüße
Der Erich



Mal nicht gleich in Panik verfallen



ich denke, es ist eher n Insektenbau...zb von Wildbienen? Für Schwamm ist die Konsistenz zu untypisch. Bin mir ehrlich gesagt sehr sicher, das es KEIN Schwamm ist.



Verdacht auf Wildbienen



Hallo Stefan,

herzlichen Dank für die schnell Antwort, die mir die Panik nimmt. Was für den Verdacht spricht, dass da Wildbienen am Werk waren, ist, dass die kleine Probe die ich noch habe, und über Nacht in einem verschlossenen Glas war, etwas nach Honig riecht, und nicht nach Pilzen! :)

Ergo kann man die Sache wohl auf sich beruhen lassen, es sei denn die Dachdeckerfirma sagt noch mal was anderes. Aber deren Vormann vermutete ja auch nichts schlimmes.

LG

Der Erich