VELUX Fenster im Altbau




Hallo,

wir haben in unserem Haus Baujahr 1977 ein VELUX Dachfenster einbauen lassen. Ein anderer Dachdecker hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass das Fenster nicht korrekt an die Unterspannbahn angebunden ist. Die Unterspannbahn ist quasi rund um den Fensterrahmen einfach abgeschnitten worden. Kein Umschlagen oder Klammern mit Eindeckrahmen.

Der ausführende Dachdecker hat das damit begründet, dass das bei Altbauten so üblich ist. Welchem der Dachdeckern kann ich glauben?



Dem,



der es nicht eingebaut hat.



Dachfenstereinbau



Die Unterspannbahn erfüllt auch die Funktion, ggf eindringendes Wasser abführen zu können.
Dh an allen Seiten muß diese an den Rahmen dicht angebunden sein,
oben muß eine schräg verlaufende Wasserableitung hergestellt werden.

Mit dem Fenster wird eine Einbauanleitung geliefert, die bei jedem Einbau zu beachten ist.
Die Technik-Hotline von Roto, Velux etc hilft auch weiter.

Nur wenn keine Unterspannbahn vorhanden ist gibt's andere Bedingungen.
Jetzt noch einen dichten Anschluß herzustellen ist viel mehr Aufwand.

Andreas Teich





... sollte aber eingefordert werden. So ist es nicht fachgerecht.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer





Ok. Dann sollte das Thema also auch unter Fachkräften unstrittig sein oder?

Dann werde ich wohl nochmal mit ihm reden müssen und notfalls einen Sachverständigen hinzuziehen.



Dachfenstereinbau



Um Kosten zu sparen kann erst einmal ein Techniker von Velux vor Ort dem Monteur des Dachfensters erklären wie es aussehen muß.

Die Montageanleitung kann aber auch von der Velux-HP heruntergeladen werden.
Zuerst Frist setzen zur Nachbesserung

Andreas Teich