Bodenaufbau bei Balkendecken

25.09.2011



Hallo Community,

wir sind momentan dabei mein Elternhaus Bj. 1890 komplett zu sanieren, wobei wir als ersten Schritt das komplette Dachgeschoss entkernt haben um grundlegend neu zu dämmen. Dabei haben wir auch den kompletten Fussboden bis auf die Unterverbretterung entfernt (Dielenboden,Kieselschüttung,Lehmschicht ca 10cm, lose Holzbretter, Hohlraum, Unterverbretterung).
Jetzt sind wir unsicher, wie wir den Fussboden am besten neu aufbauen sollten für eine optimale (Trittschall-)Dämmung und eine gute Bodenstabilität.

Da wir schon ein bißchen im Forum recherchiert haben, haben wir gelesen, dass empfohlen wird eine schwere Schüttung einzubringen, nur diese haben wir ja grade erst entfernt...
Gibt es ggf. eine andere Lösung?

MfG





In jedem Fall muss wieder Masse drauf, die hat neben der Schalldämmung auch die Funktion die Deckenbalken vorzuspannen.

Ohne diese würde die Decke, ähnlich einer Gitarrenseite, hin- und her-, in dem Fall hoch- und runter schwingen.

Grüße
Oliver Struve