Gewähleistung Unterspannbahn

01.02.2004



hallo,

wir haben vor 2 Wochen unseren Dachstuhl stellen lassen und gleich die Unterspannbahn Verlegen lassen. nun ist durch leichte sturmeinwirkungen ein teil der unterspannbahnen weggeflogen.

wie muss die haltbarkeit einer solchen kostruktion sein.

darf die unterspannbahn 2 wochen nach Verlegung durch Wind kaputt gehen? gibt es eine DIN oder so was.

Also kurz gesagt: Hat es Sinn sich an die ausführende Firma zu wenden oder kann mann da nichts machen.

viel grüße ALEX



*oehm* *raeusper* was hast du fuer einen vertrag?



normalerweise, siehe hier: http://www.ratgeberrecht.de/worte/rw01024.html

im uebrigen sollte wohl entweder die hoai oder das bgb greifen ;) gewaehrleistung :)

liebe gruesse
heide



Plane



Ohne hier verbotene Rechtsberatung erteilen zu wollen, kann doch gesagt werden, daß ein Handwerker im Allgemeinen bis zur Abnahme seines Werkes auch dafür haftet. Wenn Sie allerdings im Speziellen einen Schwarzarbeiter angestellt haben sollten......................................





vorangestellt erst mal vielen dank für eure mühe für die beantwortung,

manchmal geht es leichter als man denkt.

ich habe einfach bei der ausführenden firma angerufen und den fall geschildert.

hier wurde gleich der vorschlag gemacht, den entstandenen Schaden (es war richtiger Sturm - man hätte sich bestimmt auch trefflich streiten können) zu beheben.

wenn wieder alles i.o. ist werde ich noch einen beitrag schreiben.

alex



Folien.....



haben aber auch in den Folgejahren dann so ihre Problemchen!!!
Der Weichmacher entschwindet, die UV-Strahlung tut ihr
Übriges und die Querstöße werden heute immer noch nicht verklebt!!!
Ausnahmen bestetigen die Regel!!
Die Zeit ist schon seit langem auf dem Vormarsch, daß man sich sogenannte "feste Unterdächer" aufbringen läßt, d.h., Holzweichfaserunterdeckplatten mit N + F.
Diese sind gleichzeitig schon als Dämmplatten deklariert und wenn ein Sturm oder ein heftiger Regen kommt, ist meine Hütte schon geschützt und bleibt trocken.
Klar kann ich diese Variante preislich nicht mit einer Unterdeckfolie vergleichen? Aber die Folie ist nun mal nur im Millimeterbereich, wo die Unterdeckplatte eben 22 mm stark ist!!

Mal darüber nachdenken und beste Grüße aus der selben gebeutelten Region, der OL