Unterspann

05.05.2006



Hallo,
baue gerade ein EFH, Dachgeschoss voll ausgebaut.
Welche Unterspannbahn könnt mir empfehlen.
Manche kosten 70 andere 180 Euro. Was bringt die
DELTA-MAXX PLUS Energiesparmembran ?

Michael



....mein...



.... Vorschlag wäre....

Keine "Untermaxdeltaplusminus" oder wie diese auch immer sich nennen, zu nehmen, sondern eine 35 mm Weichfaserplatte (Steico-Pavatex oder ähnliche Produkte). Hier haben Sie auch einen wesentlich verbesserten sommerlichen Hitzeschutz.
Preis inkl. Verlegen ca. 19 - 24 € / m²

"pro-clima" DB+ auf der Innenseite und den Hohlraum mit Zellulose fachgerecht ausblasen lassen.

Statt den Gipsplatten dann beim weiteren Ausbau, würde ich Lehmplatten nehmen. Auch hier gibt es verschiedenen Anbieter.


MfG

Horst Paulik



Unterspannbahn nicht so toll



Hallo,

wir haben vor gut 2 Jahren die Delta-Maxx-Plus bei unserem Dach verwendet. Mittlerweile hängt sie in einigen Sparrenfeldern durch, sie ist quasi ein wenig ausgeleiert. Von UnterSPANNbahn kann also keine Rede mehr sein. Durch den Durchhang schlägt sie nun bei entsprechendem Wind auf die Dämmung. Da man es nur sehr leise hört, nervt es nicht, aber das Gelbe vom Ei ist es auch nicht. Wie Hr. Paulik würde ich heute wohl auch eine Holzweichfaserplatte als Dachschalung nehmen. Neben dem sommerlichen Hitzeschutz ist sie vor allem robuster als eine Folie und man kann mit den Faserplatten das Dach richtig verschließen - Mäuse, Marder und Konsorten haben keine Chance mehr, durch ein leichtes Anheben der Folie in den gedämmten Zwischensparrenraum zu gelangen.

Gutes Gelingen!