Giebelverschalung mit Unterspannbahn und Rauspund

12.10.2011 Jan



Da sich der letzte Bauleiter mit dem Baugeld abgesetzt hat (ich bin sein ehrenamtlicher Nachfolger) müssen wir mit einem Minimalbudget arbeiten. Der letzte Bauleiter hat etliche Arbeiten nach Lust und Laune angefangen und bei kleinen Problemen sich neuen lustigen Sachen zugewandt. Daher sind z.B. die beiden Giebel seit 2 Jahen offen. Das soll vor dem Winter noch anders werden.
Der Plan ist erst 2013 wieder richtig mit der Sanierung weitermachen, bis dahin müssen auch die provisorischen Sachen mindestens halten.

Meine Idee für den Giebel ist folgende:

1. Unterspannbahn (z.B. Bausep Tobcomb, s.u.) auf das Fachwerk
2. Konterlattung drauf
3. Darauf Rauspundhölzer (mit Imprägnierung, aber sonst nicht behandelt)

Innen:
1. Zwischen das Fachwerk Dämmstoff (Hanffasermatten - sind noch vorhanden)
2. Davor OSB-Platten (12 mm) (auch vorhanden)

Gäbe es Einwände gegen dieses Vorgehen oder Alternativen?

Wenn in 2 Jahren dann alles wieder runterkommt, werde ich aus den Rauspundhölzer kleine Kinderhäuser basteln (also Wiederverwertung gegeben), die Dämmung läßt sich auch noch gebrauchen und mit dem Rest ... na mal sehen.

Links: Unterspannbahn Bausep: http://www.bausep.de/Dach/Unterspannbahnen/Unterspannbahnen/bausep-topcomb-Unterspannbahn-1-5-m-x-50-m.html
Alternative Ebay: http://www.ebay.de/itm/UNTERSPANNBAHN-Eurovent-90-75-qm-ROLLE-CE-ZERTIFIKAT-/180727376666?pt=DE_Heimwerker_Baustoffe&hash=item2a1430eb1a
(Anm.: Was ist von dem Ebay Angebot zu halten???)



Giebelsanierung



Wir bauen auf und reißen nieder, so ham`wir uns`re Arbeit wieder. (alter Maurerspruch).

Gegenvorschlag:

- Strohlehmbewurf außen einbauen,
- die beiden großen Öffnungen schließen (Brüstungsriegel einsetzen,ausmauern bis auf Fenstermaß),
- alle! Fensteröffnungen provisorisch schließen (EG OSB, OG DG Folie)
- USB als Wetterschutz direkt sturmsicher aufs Gefachholz der Bereiche auftackern.

So ist das Gebäude einigermaßen winterfest. Der Innenausbau kann je nach Witterungslage weitergehen, so z.B. der innere Bewurf mit Strohlem in den Gefachen.
Die Schalung können Sie sich sparen. Die lieben Kindlein werden ohne Spielhäuser auskommen müssen.

Viele Grüße

Ich empfehle Ihnen sich erst einmal hinzusetzen und einen Ablaufplan zu erstellen. Wenn Sie wissen wollen wie das geht rufen Sie mich an.



Gegenfrage!



Das soll doch nur ein Provisorium werden?

Damit kein Regen oder Wind durch pfeift!

Da würde ich eine dickere Baufolie nehmen und die mit Dachlatten fixieren.

Evtl im EG mit billigsten Spanplatten vor den Fensterlöchern arbeiten.

Bis 2013 an einem Sanierungskonzept arbeiten und dann langsam anfangen die richtigen Materialien zu bestellen und nach und nach das gute Stück wieder auf Vordermann bringen!

Bei Fragen mailen!

FK



Provisorium



So ganz normale Baufolie hält glaub ich keine zwei Jahre UV-Licht aus,stehe bald vor einem ähnlichen Problem,bei mir muss das aber nur bis zum nächsten Frühjahr dicht sein und halten.Ich werde es wahrscheinlich mit Deltafolie zu machen und die Fächer mit Glaswolle zupacken,beides ist da und kost mich nix,Fächer ausmauern werde ich wegen der Witterung ,wohl nicht mehr schaffen.Bin froh wenn ich den Sockel noch gemauert bekomm.

Grüße Martin



Giebelverschalung mit Unterspannbahn und Rauspund



Hallo,
zur Folie möcht ich anmerken, da es sich nach
dem Foto nach zu urteilen um einen "Beinahrohbau" handelt.
Daher war die Durchlüftung des Gebäudes (Winterzeit = Rohbautrocknungszeit)
tendenziell eher positiv, da Feuchtigkeit "abtransportiert" wurde. Primär wäre daher auf den Regeneintrag zu achten und die Konstruktion so ausführen, dass dies nicht durch ein Provisorium vorsiert wir. Stichwort Konstruktiver Holzschutz. D.H. den Aufbau so zugestalten, das Wasser "frei" nach außen abgeleitet wird und sich nicht auf Querfugen sammeln kann oder sogar noch in die Konstruktion geleitet wird.
Frohes Schaffen. Viel Erfolg
Mfg

K. Thormann
Dip.-Ing. Architektur BDB
# GebäudeEnergieberater #