Dach Dämmung (von innen)

13.09.2009



Guten Tag,

wollte noch diesen Monat mein Dach dämmen da hier die meiste Wärme in meinem Haus verloren geht.
Das Problem liegt aber darin da das ich kein Unterspannbahn unter den ziegeln habe. Sondern ich sehe die Ziegel von innen.
Dachte mir jetzt das ich wenn ich da Steinwolle reindrücken will brauch ich da unbedingt so ein Unterspannbahn.

[pubimg]http://www.altbau-waermedaemmung.de/Grafik/DachInnen1-2.jpg[/img]

Meine Frage:
Könnte ich auch von innen gegen die Latten ein Unterspannbahn drauf takern, und dann die Steinwolle mit Dampfsperre?





mit dünnen Leisten die Unterspannbahn von innen zwischen die Sparren Tackern, darauf achten das die Folie einen leichten durchhang hat.
Probier mal die Suche hier im Forum, das Thema wurde schon desöffteren durchgekaut, da ist auch irgendwo ein Bild davon zu sehen.

Eine Unterspannbahn ist quasi unumgänglich, die sorgt dafür das die Dämmung auch dann trocken bleibt, wenn der Regen/Schnee mal zwischen die Ziegel geweht wird.



Unterdeckbahn



hallo,

Spalierleisten wären das richtige. Beim Einbringen der Dämmung sollten Sie darauf achten, daß noch einige cm Luft verbleiben und kein Zelteffekt entsteht.

Grüße vom Niederrhein



Gut wäre



mit 3 dünnen Dachlatten (28x40) je Feld ein Luftpolster vom Dachkasten zum First zu schaffen und daran erst die Unterspannbahn einzubauen. Das schafft eine gute Querlüftung und vermindert so die Feuchteschäden. Dafür innen eine Konterlattung von Sparren zu Sparren und nochmal 5 cm Dämmung quer (62,5 cm Abstand für Trockenbauplatten). So vermeidest Du Kältebrücken und gewinnst die verlorenen Zentimeter zurück. Dann Dampfsperre und dann Traglatten für Innenbekleidung. Den dabei enstehenden Luftspalt kann man als Elt-Installlationsebene nutzen ohne die Dampfsperre (Bremse) zu beschädigen. Man kann aber auch statt der Steinwolle Zellulose einblasen......
Dampfsperre/bremse fachgerecht an den Pfetten Abdichten !



oder



rechts und links ne Leiste an die Sparren und dann regensichere Unterdachplatte (steico universal 22mm z.B.)
durch die feste Platte kann ich die Dämmung nicht bis an die D.Ziegel drücken und bei Sturm muß ich keine Angst haben das eine Unterspannbahn störende dumpfe geräusche verursacht

grüße aus dem Vogtland





ich stehe vor ähnlichem Problem und die sparren sind bei mir nur 12 cm. Dachte mir mache zwischen die Sparren 100 styrodur, falls wirklich mal regen oder so durchkommt perlt das ja am Styrodur ab und läuft nach unten zur hauswand, da man vom Dachboden aus in die schräge schauen kann könnte man das styrodur vom dachboden aus in die schräge schieben und falls es mal hakelt halt von aussen mal hier und da ziegel raus und nachziehen, was hält man von dem vorschlag??

Gruss Thor



Dach Dämmung



Bei mir sind die spaaren auch nur 14 cm breit.
Aber ich verstehe nicht warum ich auf die latten von innen nochmal latten draufmachen soll!? Hinter dem Unterspahnbahn ist doch genug luft um zi zirkulieren.



Details



@Schmidt

Dein Wasser gelangt spätestend am Plattenende in die Fuge u nd bildet im Stufenfals einen Sack, der seitlich bis zum Sparren läuft. funktioniert also nicht 100%. Außerdem müssen Deine Sparren parallel liegen und scharfkantig sein, sonst hast Du Zuschnittprobleme.

@ Henning
wenn Du Deine Unterbau etwas gegen die Dämmung drückst, dann stößt die gegen die Unterspannbahn und deine Unterspannbahn gegen die querliegenden Dachlatten, dann hast Du nur eine minimale Querbelüftung und keinen Kamieneffekt im Sommer wegen dem Hitzestau ! Besser und empfohlen/Vorschrift ist ein durchgehender Luftkanal von 200 cm2 je Meter Sparrenfeld !
Und die Innere Dämmung quer über die Sparren vermeidet Wärmebrücken an Fehlstellen wegen runder Sparren, Ungenauigkeiten beim Zuschnitt usw.





@olaf: ich gehe ja davon aus das das Dach dicht ist und auch noch etwas so bleibt! Wollte nur prinzipiell frage was man davon hält, da es eben nicht so arbeits und kostenintensiv ist! Die Fugen evt mit aluband zusammenkleben (wenn man eh hier und da mal eine Ziegel abdecken müsste) und evt noch aluband an den sparren.

Die Sparrensind ziemlich parllel und kantig

Was gäbe es denn noch für eine Lösung um das ohne grossen Aufwand und dach abdecken oder latten weg oder von innen Decke abreisen zu bewerkställigen!!

Gruss Thor