Untergrundaufbau bei Pflastersteinen

23.09.2020 Yamada


Moin,

ich möchte einen PKW-Stellplatz bauen. Jetzt hat sich herausgestellt, dass unter dem Mutterboden (der sowieso abgetragen werden muss) sich Lehmboden befindet. Der Nachbar hat deswegen eine aufwendige Dränage eingebaut...

Wie muss der Untergrundaufbau bei Pflastersteinen sein oder gibt es Alternativen (z.B. Kieselsteine oder Granitsplitt), bei denen der Aufbau nicht so aufwendig ist?



Was heißt



aufwendige Drainäge. Wie sieht die aus? Ist es ein Hanggrundsstück?



@Pope



Hallo,

das Grundstück ist kein Hanggrundstück.
Der Nachbar hat einen Sickerschacht gesetzt und entwässert ihn über Drainagerohre, die in einem Kiesbett liegen. Darüber liegt eine Spezialfolie und dann glaube ich Mineralgemisch und unter dem Pflaster dann Splitt.



Stellplatz



m.E. ist dies nicht nötig. Der Pflasteraufbau kann nach den gängigen Vorgaben, die Du leicht ergoogeln kannst, erfolgen.Alternativ Ökologisch sinnvoller wäre auch das Abtragen des Mutterbodens, Einbringen des Mineralgemisches und Legen von Rasengittersteinen, befestigt und trotzdem bewachsen.



Bodenaufbau für Pflaster



Geotextil auf den eben abgezogenen, gewachsenen Lehmboden
darauf 25 cm oder mehr Schotterbettung verdichtet
Pflaststeine in Splitt gelegt
Das sollte für PKWs genügen.

Wir haben auch auf Lehmboden Geotextil verlegt, darauf ca 25 cm Schotter, noch ohne Belag.
Da sind auch Bagger,, Betonwagen etc. drüber gefahren ohne Vertiefungen zu hinterlassen



Danke



Hallo,

danke für die Antworten. :)
Bei weiteren Fragen melde ich mich nochmal.