Mischuntergründe vor Silikat-Anstrich grundieren?

20.09.2011



Hallo,

Ich habe drei verschiedene Untergründe, die mit Silikatfarbe gestrichen werden sollen:

1. Alt-Kalkputz. Dispersionsschicht- und Tapetenreste entfernt. Teilweise alte Gips/Zement-"Ausbesserung". Uralt-Farbe (90 Jahre+) fest mit Untergrund verbacken. Wände abgeschabt/geschliffen/gewaschen. Ausbesserung mit Rotkalk-Putz + flächig Kalkglätte. Haftung soweit gut aber stellenweise natürlich Ausblühungen des Mischgrundes

2. Lehmdecke, mehrere Kalkfarb-Schichten + Dispersionsfarbe. Dispersion komplett abgekratzt. Erste Kalkschicht zu 50% noch drauf - lässt sich nicht ohne Schäden lösen. Risse wurden mit Gips "ausgebessert". Gips wurde entfernt und mit feinem Lehm-Oberputz erneuert.

3. Rigips mit dahinterliegender intello+ und Zellulose-Innendämmung

Bei allen Untergründen würde ich nun einfach mal Streichen und schauen, ob die Farbe deckt oder ob die alten Leim- und Farbreste durchschlagen. Der Baustoffhändler hat mir für die Gipskartonwände einen Isogrund mitgegeben. Gerade dort würde ich jedoch von jedem weiteren Sperren der Oberfläche zunächst absehen wegen der Dämmung. Ist der Isogrund trotzdem irgendwo zu empfehlen oder würden Sie verfahren, wie ich -> einfach streichen und abwarten, was passiert?

Vielleicht können Sie mir ja vorab Arbeit ersparen. Danke sehr!





Hallo,

ich würde auf kleinen Flächen zunächst Probeanstriche machen.
Alternativ würde ich auch mal nur mit Kalkfarben arbeiten.
Dort, wo trotzdem Silikatfarbe hin soll, auf jeden Fall eine Grundierung mit Kaliwasserglas aufstreichen.

Grüße



Moin Jonathan,



ich hab', um das Problem zu umschiffen und die unterschiedlichen Untergründe optisch anzugleichen, mit Silikat-Streichputz "grundiert" (allerdings nicht auf Lehm).

Gruss, Boris