Unterbau Fensterbank

09.04.2021 Cegel

Unterbau Fensterbank

Guten Abend Community,

Ich bin neu in dem Forum und ebenso in der Sanierung eines Altbaus. Aktuell beschäftige ich mich damit die Laibungen der Fenster für ein Aufmaß der Fenster vorzubereiten. Ich hatte gehofft diese im unteren Bereich einfach ausgießen zu können, weiß nun aber um die schädlich Wirkung von Zement auf das Holz. Kann ich hier alternativ mit Kalkmörtel arbeiten oder reicht es die Balken mit einer Folie vor Zementmörtel zu schützen?

Für Hinweise und Tipps bin ich dankbar,

Gruß Cegel



Fenstermontage



Besser noch eine Gesamtansicht fotografieren



Gesamtansicht


Gesamtansicht

Anbei noch eine Gesamtansicht.



Fenstermontage im Fachwerk



Die Frage ist in welcher Ebene die Fenster überhaupt eingebaut werden sollen und wie es sonst in eurer Gegend üblich ist.
Zudem müßte die Art der Fensterbank geklärt werden.
Der Fenstereinbau könnte auch im jetzigen Zustand erfolgen-
unten mit Hanf ausstopfen- Fensterbänke innen und außen in die Rahmenfälze schieben.

Holzfenster sind in jedem Fall vorzuziehen
Luftdichtheitsanforderungen wie bei Neubauten erfüllen zu wollen ist unnötig.



Die Fenster



Die Fenster rücken weiter nach draußen in die „Dämmebene“ (die Fassade wird gedämmt). Wir haben uns für Holz-Alu-Fenster entschieden. Der Fensterbauer wollte vor dem Aufmaß wie gesagt „glatte“ Laibungen weswegen ich hier eine Ebene gießen wollte.



Wandaufbau



ist vor das Fachwerk außen eine Vorsatzwand gemauert? Ein Glattstrich kann auch gut mit Kalkmörtel gemacht werden.



Vorbereitungen



Müssen hierzu am Balken irgendwelche Vorbereitungen getroffen werden? Beispielsweise ein Gewebe eingelegt etc?



Vorbereitung zur Fenstermontage



Überstehende Steine könnten mit der Flex eingeschnitten und vorsichtig in Richtung der seitlichen Laibungen abgestemmt werden.
Danach nur bis zum Querbalken zB mit Fliesenkleber, hydraulischem Kalkmörtel oder Kalkzementmörtel
eine tragfähige, glattere Auflage für die Fenster herstellen-
möglichst dünn, um Wärmebrücken zu reduzieren.



Vorbereitung zur Fenstermontage



Überstehende Steine könnten mit der Flex eingeschnitten und vorsichtig in Richtung der seitlichen Laibungen abgestemmt werden.
Danach nur bis zum Querbalken zB mit Fliesenkleber, hydraulischem Kalkmörtel oder Kalkzementmörtel
eine tragfähige, glattere Auflage für die Fenster herstellen-
möglichst dünn, um Wärmebrücken zu reduzieren.



Glattstrich



den Glattstrich nicht über den Brüstungsriegel ziehen, sondern nur bündig die Bruchsteinmauer verstreichen, vorher das lose Fugenmaterial aussaugen und die Fläche vornässen. Das Fenster soll ja dann, wenn ich es richtig verstanden habe ( und da ist meine Frage nach der vorgesetzten Wand noch unbeantwortet) nicht in die Fachwerkebene sondern auf die Mauer, die jetzt einen Glattstrich hat, bündig mit der Außenkante gesetzt werden, damit der Rahmen mit der Außendämmung einige Zentimeter überdämmt werden kann. Was ist als Dämmung vorgesehen ?



Fenster Einbau..



.hängt doch wesentlich von dem geplanten Wandaufbau ab .
Was genau ist denn da nun geplant ?
Offensichtlich gibt es innen Fachwerk , davor eine Außenseite verputzte Bruchsteinwand , und was kommt nun ?



Danke



Vielen Dank für die Antworten und Tipps!

Der Vorbesitzer hatte sämtlichen Innenputz bereits abgeschlagen und ist dabei teils sehr ruppig zu Werke gegangen. Die Wände aus Feldlese- und Bruchsteinen haben dadurch ihre Bindung verloren, da sich der Lehm durch die Erschütterungen ablöste. Ich bin noch nicht sicher ob die Wände verputzt oder eine Vorsatzschale davor gesetzt wird. Die Fassade wird wie gesagt gedämmt - 14 cm Mineralwolldämmung.

Gruß



Zum Fenstereinbau..


Zum Fenstereinbau..

reicht der Glattstrich wie oben schon beschrieben , aber dann auch an Sturz und aufrechter Laibung , falls da Fehlstellen sind.

Nb. Bild aus letzter Woche von neuen Fenstern in Weimar ;-)