Unterschied zwischen Fachwerkhaus, Umgebindehaus und Wagenhaus

13.01.2004



Hallo erstmal, ich weis nicht ob sie's wissen, aber ich möchte gerne einmal wissen, was der Unterschied zwischen den oben genannten 3 Haustypen ist. In vielen Beiträgen werden immer diese Bezeichnungen genannt. Fachwerkhäuser kenne ich natürlich, aber den Rest habe ich noch nie gehört!



Spaß muss sein



Das "Wagenhaus" oder "Wagenhäuschen" ist eine Erfindung von mir - weil mein schönes Häuschen in einem kleinen Dörfchen liegt, das fast keiner kennt, in Wagenhausen, nenne ich es liebevoll mein "Wagenhäuschen". Rein sachlich beschrieben wäre es ein Fachwerkhaus, bez. 1798, Krüppelwalmdach mit Halbmansarde. Nicht so griffig wie "Wagenhäuschen", oder ...? Nichts für ungut!



Uaaaaaaahahahahaaaaaa!



Ach - na das ist ja 'n Ding.... ***Brüll***...Graffzlgraffzgraff...puuhhh..

Na, da haben Sie mich ja schön reingelegt;-))) (selten so gelacht) Dann wird wohl auch das Umgebindehaus ein Spaß sein, wahrscheinlich aus dem Ort Umgebind, oder so?
Na, dann viele Grüße aus den schwarzen Schluchten des Schwarzwaldes (Gnie)





Nö, Umgebidehäuser gibt es wirklich, ich zitiere aus dem FACHWERK-LEXIKON: Unter einem Umgebindehaus versteht man ein vor die Außen- wände einer Umgebindestube gestelltes Stützgerüst aus Ständern, Rähm und Kopfstreben. die Kopfstreben des Umgebindes werden zu Knaggen, wenn sie mit eingezogenen Spannriegeln bogenförmig ausgeschnitten sind. Ein solches Bogenfeld wird als Joch bezeichnet. Die Umgebindestuben können Holzblockwände, Blockbohlenwände, Wände von Fachwerk oder Lehmbau aufweisen. Teilweise wurden bei späteren Um bauten Block-Außenwände durch Massivwände ersetzt.
Der Bau von Umgebindehäusern und Blockbauten war zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert entlang des Oberpfälzer Waldes, des Erzgebirges im Egerland und in der Oberlausitz sowie in Oberschlesien eine vorherrschende Bauweise. Wahrscheinlich ist die Bauweise slawischen Ursprungs und wurde von deutschen Siedlern und assimilierten Slawen weiterbetrieben.

Besitzen Sie vielleicht ein Schwarzwaldhaus?

gf



Tolle Sache, das mit der Umgebindestube!



Das ist ja interessant. Ein Umgebindehaus ist also ein Fachwerkhaus, nur eben mit einer innenliegenden Umgebindestube. Danke für die Info! ps: Ich wohne in einem typischen Hanauer Fachwerkhaus von 1725 mit Krüppelwalm, aber ohne Mansarde! ihr Haus muß ja interessant aussehen, gibt es Bilder?



ein bild vom wagenhäuschen



Bitteschön, wird prompt geliefert:
Gruß Günter Flegel



SA-GEN-HAFT



Also ich muß ehrlich sagen, daß Ihr Haus ohneweiteres einen Preis in einem Schönheitswettbewerb bekommen könnte! Ich würde an Ihrer Stelle das Haus mal zum casting schicken.



Schönheitskönigin



Danke tausendmal für die Blumen! Aber wo bitte werden Häuser gekastet?

Gruß gf



mit verlaub :)



solch schoenheiten, auch fachwerkhaeuser genannt, werden in zukunft bei bernhard victor (vicco) christoph carl von buelow ge"kastet" ;)

in der jury sitzen dann wum und wendelin nebst herrn mueller-luedenscheid :))

[*sorry* konnte ich mir leider bei diesem namen nicht verkneifen *schaem*]

aber im ernst so ein, eventuell von dieser seite initierter, wettbewerb der "schoensten haeusschen/schoensten fotos" waere vielleicht auch eine idee, weil hier "betroffenen" werten wuerden und nicht nur "fachmaenner/frauen"?

[und falls das posting gegen irgendeine regel verstoesst, dann moege man es bitte kommentarlos loeschen]

by the way, herrn flegel kann man zu dieser schoenheit wirklich nur gratulieren :)



@Heide Scholz



Das Posting ist schön und kann bleiben ;-). Das Bild habe ich gelöscht, denn ich hege die Vermutung, dass Sie nicht:
1.der Zeichner waren
2.der Zeichner die Genehmigung erteilt hat
3.irgendjemand bereit ist, die Lizenzgebühren zu bezahlen

Sorry, aber was die Bilder angeht, bin ich ziemlich auf der Hut.

Gruß
Hartmut