Umgebinde im Erzgebirge




Hallo.Ich hab es in dem alten Frage Block schon versucht,aber das haut nicht hin.Also noch mal mit einer neuen Frage. @ Helfer. Ich freue mich das ich mich mit dir über solche Details unterhalten kann.Ich werde mir davon eine Zeichnung machen um die Einzelheiten besser nachvollziehen zu können. Also hab Dank. Vielleicht kannst du dich oder ihr euch auch noch mal in die Schwellensituation reindenken.Hinter dem Umgebindesteher entsteht eine tote Stelle die nicht gut abzudichten ist. Mein Vorschlag wäre den Umgebindesteher an der Rückseite um das Maß des Opferbrettfalzes im Lot auszufalzen.In diesen könnte dann nach dem vorletzten Putzgang, da ja die Blockstube von außen mit Lehmputz verputzt werden soll, eine Leiste eingelegt werden und diese mit dem Kalkputz und einem Kellenschnitt eingeputzt werde.Diese könnte mann dann genau wie das Opferbrett austauschen.Das Opferbrett könnte im bereich der Falzung schräg als Wasserrinne gearbeitet sein,dies würde verhindern das der Falz und die Leiste Wasser ziehen.Vielleicht gibt es dazu noch andere Ideen und Vorschläge.Habt auch dank für die anderen netten Kommentare.So etwas macht ja eine gute Unterhaltung aus. Bis bald Mike Vulturius



Solche Mistecken



entsteh´n, wenn dor Zitronelli ma wieder meent er müsse vom Original abwechen. Mach ni so´n geschiß. mach nen kleen Schnitt an de Rückseite vom Ständer und en an de Bohle. Nim e kleenes Blech´l 20x5cm Zuschnitt, an den kanten nen halben Zenti umgelegt und abgekantet. das biegste mit dor Hand e bis´l nei und klibbst in den Nut.
den Wasserlauf mit´n Hammorrüggn bisl angeglatscherd und Fertsch.

Glück Auf



Jo,Jo die Ossis



Also wenn ich Red , ist das irgend wie einfacher zu verstehen,natürlich nur für mich.Du musst dir das so vorstellen. In meim Kopf hört sich das alles so an ,wie du das geschrieben hast,und dann muss ich das alles noch ins Hochdeutsch übersetzen.Eine Übellste arbeit.Deswegen versteh ich auch manches von dem Hochdeutschen nicht alles.Bist du auch aus´em Osten. Gruß Vulle



Genau zwischen



drei Dome beim Cella Sanctae Mariae.





Dieses Hochdeutsch. Ich sag doch ich verstehe es einfach nicht.Gruß Vulle