Ufff - nun auch noch eine neue Kellerdecke? ...

02.04.2014



Liebe Forumsmitglieder,

aufgrund des Einbaus eines neuen Grundofens müssen wir uns Gedanken über die Kellerdecke machen. Es handelt sich um einen sehr kleinen Deckenbereich von 1,50 x 2 Meter. Das ist auch des zu überspannnende Maß. Der Ofen (ca. 2 Tonnen auf ca. 60x80 cm) soll direkt an der Außenwand stehen, was die Lastabtragung begünstigt. Derzeit ist eine 10 cm Betondecke mit Eisenbahngleisen bewehrt eingebaut (stammt aus den 50-60ern). Muss ich hierfür einen Statiker beauftragen oder hat hier jemand genug Statik-Erfahrung, um mir einen Rat zu geben? Für einen solchen Pipifax-Auftrag bekomme ich warscheinlich nur schwierig jemanden auf meine Baustelle mitten im Nirgendwo.

Einen sonnigen Donnerstag wünscht Euch
Katta



Grüße



in die schöne Uckermark: Wer baut denn den Ofen ein - der müsste sich doch über den Standort Gedanken machen. Und ein Ofenbauer hat doch sicher immer wieder das gleiche Problem.
Er müsste also einen Statiker an der Hand haben .....