Turnringe an zwei Deckenbalken aufhängen

28.09.2020 Asmith

Turnringe an zwei Deckenbalken aufhängen

Ich möchte seit langem Turnringe an meiner Altbaudecke aufhängen. Hierzu habe ich bereits die beiden Balken, an denen die Ringe jeweils befestigt werden sollen, lokalisiert. Die Deckenkonstruktion ist folgendermaßen: Eine Schicht Putz, Schilfmatte, Lattenkonstruktion, dann die Balken. Letztere stehen in einem Abstand von 60 cm zueinander. Nun ist die Frage, wie ich die X-Mounts (siehe angehängte Abbildung) so befestigen kann, dass nicht der komplette Putz samt Schilfmatten runterkommt. Kann ich die X-Mounts direkt auf den Putz setzen und dann mit 18cm langen Schrauben (Durchmesser 10mm) in den Balken schrauben oder zerdrückt es mir dann alles zwischen Balken und X-Mounts? Wie könnte man es dennoch hinbekommen. Falls es mit den X-Mounts nicht geht, was wäre eine alternative Lösung?

Das Einziehen eines neuen Balkens, wie unter https://www.werkzeug-news.de/forum/viewtopic.php?t=18464 erwähnt, kommt nicht in Frage.

Bin über jeden Tip dankbar!



Turnringe



Den Putz wird es Dir anden Stellen zerdrücken. Die minimalinvasivste Lösung dürfte wohl sein, an den entsprechenden Stellen mit einem Lochkreisbohrer den Putz mitsamt Schilfputzträger bis auf die Schalung zu entfernen. Das Loch kannst Du anschließend mit einer Holzscheibe mit passendem Durchmesser wieder auffüllen und dann Deine Ringe anbringen. Es kann auch etwas anderes als Holz sein.Es geht nur darum, dass Du eine feste Auflage hast, gegen die Du die Ringe schraubst. Die sichbare Schnittkante zwischen Putz und Scheibe kann man mit Acryl verfugen.

Viele Grüße
Tilman



stockschrauben



ich würde stockschrauben nehmen und mit muttern/scheiben auf putzkante kontern.
eventuell ein/zwei nummer stärker wählen und die halter entsprechend aufbohren.

ob die balken standfestigkeit einbüßen, wenn man zwei dicke löcher bohrt, kann ich nicht beurteilen.

gruß
micha



Es funktioniert einwandfrei mit Stockschrauben



Mir hat die minimalinvasive Lösung mit Stockschrauben gut gefallen. Habe das Ganze nun mit 12mm Stockschrauben umgesetzt und es sitzt alles bombenfest, kein Schwingen der Decke, kein Putz, der sich löst. Vielen Dank für den Vorschlag!



prima



immer schön, wenn es auch ne Rückmeldung gibt.
Fehlt nur noch ein Bild vom Ergebnis mit angehängtem Turner ;)



Here we go …


Here we go …

… was ich vergessen hatte zu schreiben: ich habe die Ringe schließlich an einem Balken aufgehängt, weil die Abstände zwischen zwei Balken doch zu groß gewesen wären. Ist von der Last m.E. aber überhaupt kein Problem, zumal ich Übungen mit sehr dynamischer Last zuhause sowieso nicht trainiere.