Turnringe an Decke (und Wand) befestigen. Pliesterlatten !

06.01.2020 arisboeuf


Turnringe an Decke (und Wand) befestigen. Pliesterlatten !

Hallo Leute,

Mir wurde euer Forum empfohlen und daher hau ich mal meine Anfrage raus...
Ich möchte irgendwas an meine Decke anbringen, um daran Turnringe aufhängen zu können. Mein Körpergewicht beträgt zwar unter 100 kg aber ich möchte, dass das alles wirklich super stabil hängt. Ich scheue nicht davor zurück viele Löcher zu bohren ;-)

Dabei spielt es keine Rolle, ob man eine Winkelkonstruktion (wie unten auf dem Bild skizziert) macht oder einfach nur irgendwelche stabile Ösen anbringt.
Leider bin ich handwerklich nicht sondern bewandert und freue mich über jede Impression wie man das alles am besten bewerkstelligen kann. Kollegen meinten, dass das A-und-O das Wissen über das Deckenmaterial ist!

Ich habe soeben mit dem Architekten unserer Wohnung telefoniert und er hat mir zugesichert, dass wir eine Pliesterlattendecke haben. Er meinte, dass man also schon etwas Glück haben muss eine "stabile Stelle" zu treffen, wo man reinbohren kann.

Habt ihr Ideen, wie man das alles realisieren kann? Eure Fantasie und Erfahrung ist gefragt!
Gibt es Dinge, die ich unbedingt berücksichtigen muss?



Deckenbefestigung



Pliesterlatten unter der Decke weist auf jeden Fall auf eine Holzbalkendecke hin-
du hörst du schon beim dagegen klopfen, ob die decke massiv ist oder Hohlräume aufweist.
Befestigungen können nur in den tragenden Balken vorgenommen werden-

wobei es auch möglich ist, dass die untere Balkenlage nur die Deckenverkleidung trägt und die eigentlich statisch wirksame Balkenlage sich oberhalb davon/ dazwischen befindet (wurde gelegentlich zur besseren Trittschalldämmung bei hochwertigeren Konstruktionen so ausgeführt.

Beim Klopfen hörst du wo sich die Balken befinden-
direkt neben den Balken ein kleines Loch bohren und dann feststellen wie hoch der Balken ist.
Ca 5-6 cm daneben können in den Balken Ösenschrauben eingebohrt werden-
vorher mit dem Kerndurchmesser vorbohren ( mit etwa 2/3 des Gesamtdurchmessers des Gewindes ).
Sollte der Raum darüber nicht bewohnt sein kann natürlich komplett durch die Decke gebohrt werden



Holzbalken



Vielen Dank schon mal für die Antwort.

Jo unser Architekt meinte auch, dass man das eigentlich nur an den Holzbalken machen sollte... Es ist aber ein gemietetes Mehrfamilienhaus. Ich kann jetzt nicht die Decke aufmachen und irgendwas seitlich in den Holzbalken reinbohren. Durch die Decke (durch Tapete, Gips o.Ä,) in den Holzbalken ginge allerdings. Aber wie soll ich sicherstellen, dass ich wirklich den Holzbalken treffe? Beim Klopfen hört sich fast nichts hohl an - danach gehend würde ich sagen, dass überall Holzbalken sind...... (was ja nicht sein kann)



Befestigung an Holzdecke



Bei einer Dippelbaum-/Dübeldecke liegt tatsächlich Balken an Balken-
eine Massivholzdecke ist also grundsätzlich möglich.

Nicht seitlich an Deckenbalken befestigen sondern mittels kleinem Loch und zB eingestecktem Stab neben den Balken feststellen, wie hoch der Balken ist.

Dann 5-6 cm NEBEN dem Balkenloch IN dem Balken die Befestigung vornehmen.
Es kann auch an ein Flachprofil eine Öse geschweißt werden und dieses Flachprofil dann mit mehreren Schrauben auf dem Deckenbalken befestigen-
dann gibts zumindest mehrere Befestigungspunkte als n ur eine eingebohrte Schrauböse