Welche Haustüre!

03.05.2004



Hallo,
unser Haus steht in Oberfranken und eine neue Haustüre ist fällig.
Da wir evl. mit Regenwasser konfrontiert werden, das auf die Haustüre klatschen wird, denken wir auch an Kunststoff oder Alu in Holzoptik.
Hat jemand einen Tipp, wie wir an eine gute Beratung kommen. Denkmalschutz war Fehlanzeige!



Regen sollte kein Problem sein



Hallo
Meine Holztüre wird auch hin und wieder Stark beregnet weil ich das hässliche Dach darüber nicht ertragen habe, vielleicht ist es etwas mühseliger die Wasserflecken wegzuwischen, aber Schaden hat die Türe durch den Regen bisher keinen genommen.
Ich habe übrigens eine Haustüre die Senkrecht eingebaut wurde, damit hat der Schreinermeister schon vor 50 Jahren für einen Optimalen Wasserablauf gesorgt :-))
Natürlich ist eine Holztüre nicht so Pflegeleicht wie Alu oder kunststoff, aber irgendwie ist Holz schöner und wärmer.
Gruß
Hartmut



Haustür erneuern



Liebes Forumsmitglied,

als bei mir vor ca. 6 Jahren die gleiche Frage anstand, da gab es nur eine Antwort, eine Holztür muss wieder der Eingang sein.

Auch gab es die gleichen Fragen hinsichtlich Niederschläge und Wasserandrang. Dies lässt sich alles lösen. Natürlich ist der Unterhaltungsaufwand ein höherer. Also, kein Übereilen und pauschales Entscheiden!
Übrigens , wie war es früher ?
Nicht naturbelassene Türen waren früher in der Regel mit Ölfarbe gestrichen.
Dieser wurde meist nach einem Jahr wieder aufgetragen, weil das Holz das Öl aufsaugt. Unterhält man den Ölanstrich nicht, beginnt er mangels Ölsubstanz zu kreiden. Dies kann man vorallem auf der Sonnenseite beobachten.
Da Sie jedoch sicher schon eine neue Tür ins Auge gefasst haben, empfehle ich Ihnen eine mind. 2 X Anstrich einer Lasur. Ist das Holz sehr homogen, empfiehlt sich der Auftrag der Lasur mittels Lappen( aufgerollt, gewickelt, oder gezogen).



Was soll ich als Holzwurm..



.. empfehlen ,wenn nicht eine Holzhaustür !
Bei aller Furcht vor erhöhtem Pflegeaufwand , auf lange Sicht ist von Vorteil , eine Tür oder ein Fenster Streichen zu können .
Ich mache gerne einen Gestaltungsvorschlag , wenn Sie Ansicht und Grundriss Ihres Hauses einstellen !
Gerne auch weitere Bilder von "unseren" Türen ..
besten Gruss Jürgen Kube



Es gibt nur ein Material für eine Haustür H O L Z



Die Holzwürmer Brüggemann und Kube haben recht auch ich als Holzwurm kann nur eine Holztür empfehlen. Mit einer Holztür ist man in der Gestaltung nicht eingeschränkt. Holztüren können sehr alt werden, wenn sie aus dem richtigen Holz gebaut sind. Man braucht sich nur die alten Türen in den alten Häusern ansehen. Holztüren darf man streichen. Durch Änderung der Farbauswahl kann man sich nach Jahren eine andere Tür gönnen. Schauen Sie sich mal 200 Jahre alte Holztüren an und zum Vergleich 10 Jahre alte Kunststofftüren mit Holzimitation. Ich habe auch vor einigen Jahren noch der Kunststofflobby geglaubt was sie bauen hält ewig. Heute mach ich an diesen Türen und Fenster nicht mehr vorbeigehen so vergraut sind sie. (Fabrikat Europas Nummer 1 wie sie sich nannten) also kein billig Produkt. Deshalb mein Rat Lärche oder Eiche sauber verarbeitet und ein bischen Pflege, dann sieht ihre Tür immer ordentlich aus und hält Generationen.

Mit Gruß aus Diepholz
Louis Schierbaum



Hallo Herr Booth ,



14.05.04 -
immer ran mit dem Foto , ratschläge kosten nix . Kostenvoranschläge in der Regel auch nicht !
Wie wär's , Sie melden sich an bei fachwerk.de ? Macht das Miteinander leichter !!
Jürgen Kube





Hallo !!
Wir sind eine Tischlerei aus Österreich und seit 20 Jahren spezialisiert in der Massivholzbauweise,dh. Kastenfenster-Fensterläden-Haustüren-Innentüren und Massivholzmöbel.
Gerne würde ich ihnen ein unverbindliches Angebot unterbreiten.
Senden Sie mir ihre Maße und Vorstellungen.
Ich würde ihnen eine sibirische Lärche vorschlagen,den die ist sehr feinjährig und hat wenig Harzgallen.
Als Oberfläche wäre am besten Leinölfirnis,den das ist sehr fettig und dadurch sehr dauerhaft.
Wie schon die anderen Kollegen beschreiben, ist Holz einfach heimelig und warm,wenn Sie Kunstoff nehmen,das bleicht ihnen nach Jahren genauso aus.
Ich habe noch keine Kunststofftüre gesehen die 100 Jahre alt ist,aber Holzhaustüren gbt es viele,nur ist die richtige Verarbeitung sehr wichtig!!!
Wichtig ist bei einer Haustüre die Trockenheit des Holzes und die Qualität des Holzes.
Wir garantieren ihnen sorgfältigste Qualität und fachmännische Verarbeitung.!!
mfg mani