Türen schöner machen... Ist es Möglich?

20.10.2005



Ich habe ein Haus gekaut (kein Fachwerk, Baujahr 1935). Es ist eigentlich sehr hübsch aber die Türen sind so hässlich!!! Einfach ein glattes Stück Holz. Ich frage mich ob es Möglich wäre die Türen schöner zu machen. Streichen reicht es leider nicht... Ich wohne in Berlin und das Haus befindet sich in der nähe (15 km)... Habt ihr Idee oder Beispielen?



Hmmm, lecker



Hallo, einfach auch die Türen gut durchkauen - gibt bestimmt eine schöne Profilierung.
Im Ernst, vielleicht könnte man entsprechende Bretter und Zierprofile aufleimen, um annähernd die Wirkung von Füllungen zu erreichen, wird aber bestimmt sehr schwer, nicht nur vom Gewicht her.
Viel Erfolg, Johannes Prickarz





hallo

ich habe bei mir (im keller)einfach profilleisten aufgeleimt.such dir eine schöne teilung (3er, 4er teilung... ) und versuch erstmal mit papierstücken eine ungefähre größe und aufteilung rauszufinden, mit bleistift anzeichnen, achte darauf das die türklinken sich noch bewegen lassen. dann auf gehrung zurecht sägen und mit schraubzwingen festspannen, dann kannst du noch mit ganz dünnem sperrholz eine art Füllung imitieren, kleiner zuschneiden und die kanten abschrägen. dann dass ganze streichen das es einheitlich aussieht
ist zwar bastel arbeit aber wenn du zeit und lust dazu hast . ansonsten kommst du wohl nicht drumherum dir ein paar ordentliche türblätter zu kaufen, oder achte mal auf anzeigen wo abrisshäuser sind da kannst du vielleicht auch fündig werden



Gehrung --





Gehrung -- ?



-- an der Gehrung erkennt man den Tischler.
A.M.



Und ich



dachte, an der Gährung.;-))





hallo

ich dachte mir schon das Holzfachleute Magenverstimmung von zu viel "gärung" bekommen, was war falsch? die schreibweise oder die vorgehensweise. ich bin nun mal kein Tischler sondern nur kirchenmaler und unser beruf ist es eben etwas vorzutäuschen, ich könnte euch noch erklären wie man mit der richtigen Gärung (Bier) und Pigmenten ganz toll die schönsten Hölzer nachahmen kann, ich weiß aber auch das gutes (und gutverarbeitetes) Holz nicht zu ersetzen ist. Und wenn es möglich ist würde ich auch eher auf eine schöne Holztür zurückgreifen als mir ein disneystudio einzurichten.
aber manche wünsche brauchen eben etwas länger bis man sie sich erfüllen kann.
es grüßt euch euer bastelwastel



Ne ne, Bastelwastel ;-)



da war nix falsch.
Der Andreas weist nur auf die wichtigen Feinheiten hin und ich habe einen kleinen Scherz machen wollen.
Grüße Lukas





Vielen Dank für die Tipps... Da ich Italiener bin, habe ich den Witz nicht ganz verstanden aber mach nichts... Ich frage mich ob es besser wäre alte Türen zu kaufen... aber ich glaube es wird nicht so einfach etwas zu finden die ganz genau zusammen passt (die Türen haben keine Standardmaßen)...



Vielleicht hilft Dir das weiter





---Forenreferenz-----------
Historische Baustoffe auf Fachwerk.de -
In Kooperation mit Baurat.de bietet Fachwerk.de jetzt eine Datenbank mit tausenden Artikeln. Alte Fenster, Türen, Säulen, Geländer, Treppen, ....

Die Datenbank gab es gaaaanz früher schon einmal, jetzt ist sie wieder da. Zu finden im Marktplatz oder einfach hier klicken: Historische Baustoffe.

Viel Spaß mehr ...
----------------------------------



Grüße Lukas



Türen genauer ansehen



Hallo 6edo,

nur eine Möglichkeit. In den 70er Jahren (schreckliche Zeit für Häuser) wurden gern die alten Holzkassetten-Türen mit formschönen Sperrholzplatten verkleidet. Sieh Dir doch mal die Türen genau an an, vielleicht haben sie das bei Dir gemacht. Ich habe bei meiner die Sperrholzplatten abgerissen und die alte Tür wieder ganz gut hin bekommen.

Viele Grüße
Stephan Schöne



Oh ja, ---



Da könnte der Stephan Schöne durchaus Recht haben !
-
Am besten einen Türflügel einmal aushängen,
auf Böcke legen und die Unterkante dessen genauer unter
die Lupe nehmen !
Da die Unterkanten der Türflügel meist nicht mit überstrichen wurden, könnte man dort leicht erkennen, ob z.B. Sperrholztafeln zur " Verschönerung" aufgenagelt
wurden.
Falls dem so ist, ist zu erwarten, daß 3-Füllungstüren
zum Vorschein kommen.( wie sie in den dreißiger Jahren
Mode waren )
-
Mit mitgrübelnden Grüßen
-
A. Milling





Nein, eigentlich die Türen sind aus Holz ohne Verkleidung ... Sie sind nicht so schlimm, nur ganz einfach... Ich hätte mir etwas mehr gewünscht...



Na dann, --



- bleibt nur noch eine Möglichkeit -- >
- ein chirurgischer Eingriff im aufbauenden Verfahren.
- Das heisst :
Anfertigung von filigranen , profilierten Rahmen - in der Form von Bilderrahmen, welche auf beiden Seiten des
vorhandenen Türflügels aufgeklebt werden.
-- Aber : !! Streng nach der Art und Weise, daß nachher
der perfekte Eindruck einer echten Rahmentür mit Füllungen entsteht.
-
Da bereits in den dreißiger Jahren die Entwicklung der
Spanplatten b.z.w. der Hartfaserplatten begann, sollte man nicht ohne vorherige Prüfung versuchen, die vorhandenen
Türflügel / Futter bedingungslos entlacken zu wollen.
Vielmehr sollte man sich in diesem Falle dazu entscheiden,
einen sauberen und deckenden Anstrich durchzuführen.
Warum nicht mit ev. aufgesetzten Füllungsvortäuschungsrahmen ?
Aber : ganz wichtig dabei ist, daß zu erkennen ist,
daß hier ein Fachmann und nicht ein Freund vom Besten Freund des allerbesten Freundes der Ratgeber war.
- Andreas Milling





Die Türen sind nicht gestrichen... die sind ganz sauber (aber man sollte sie abschleifen). Ich frage mich wieviel würde ein Fachmann für so eine Arbeit verlangen...



Nix mehr verstehn



Ìch will nicht mehr !





Na ja, gut das Sie so viele Arbeit haben um solche Witze zu machen... ;-)



Bitte,--



lesen Sie sich meinen Beitrag nochmals durch !
Es liegt mir fern, über fachliche Belange Witze zu
veröffentlichen !
-
Andreas Milling
Tischlermeister





Nein, Sie haben meine Bemerkung missverstanden...
Sie haben an meine Frage "wie viel würde es kosten?" mit "Nix mehr verstehn Ìch will nicht mehr!" reagiert... So glaube ich, dass Sie keinen Auftrag annehmen möchten...



Nein ,---



- zu keiner Zeit habe ich auch nur einen eigennützigen Gedanken in meine Antworten an Sie eingeflochten.
Nein, vielmehr wollte ich mit meinen Antworten auch
Zaungäste von fachwerk.de dazu ermuntern, hier Mitglied zu
werden.
Über unsere Auftragslage müssen Sie sich nun wirklich nicht den Kopf zerbrechen.
-
Andreas Milling





Wenn Sie genau lesen, ich wollte mit meiner Bemerkung gerade das gegenteil sagen... Trotzdem vielen Dank für Ihre Hilfe... es war sehr nett von Ihnen.



Ich glaube,



hier gärt's.

Bernd