Trass Kalk Putz




Liebe Gemeinde
Folgende Situation: gemauertes Haus aus ca 1850, Kernsanierung steht an. Der gebrannte Ziegel ist zum Teil sehr weich, Mauerwerk trocken, der Architekt hat TrassKalkMörtel von Tubag ( Mörtelgruppe 2 A) als Innenputz ausgeschrieben. Ist dieser geeignet? Wie steht es mit der Diffusionsfähigkeit.
Es grüsst Henrik Preßler



Warum kein Lehmputz?



Du als Lehmbauer kannst dort doch Überzeugungsarbeit leisten, wohl auch kostenmäßig im Vergleich zum Kalkputz...
Bei Tubag währe ich bzgl. der Zusammensetzung auch etwas skeptisch.

Lehmige Grüße
Mathias



Trass Kalk Putz



Hallo Mathias
Kalk Putz weil das Mauerwerk extrem rissig ist. Der putz soll auch eine gewisse statische Funktion übernehmen, was der Lehmputz nicht leisten kann.Der Architekt hat dafür den schönen Ausdruck " Stützputz". Der Kalk ist auch nur als Unterputz gedacht, darauf folgen noch 2 Lagen Lehm, ca 3 cm.
Kannst du präzesieren warum du bei Tubak kritisch bist ? Wie verhält es sich mit den Diffusionseigenschaften ?
Gruss Henrik





Die Mörtelgrüppe 2a Ist ein Kalk-Zement Mörtel. Der zugesetzte Trass ist ein sogenanntes latent-Hydraulisches Bindemittel, welches die Eigenschaften des Mörtels beeinflusst(zb. ausblühen von Salzen). Ob dieser oder ein reiner Kalk, oder oder, kann man so pauschal nicht sagen.
Ein Putz hat die Aufgabe die Oberflächen zu egalisiern und zu gestalten und ewt das darunter liegende MW zu schützen, aber statische Aufgaben kann ein Putz nicht übernehmen. Der Untergrund muß tragfähig sein.
Grüße