Blähtonstampflehm wie dick?




Hallo zusammen.
Und wiedermal habe ich eine Frage.
Wie ihr in meinen vorherigen Fragen gehört habt möchte ich gerne eine Stampflehmwand als Innendämmung erstellen. Nun zu meiner Frage. Bei meiner Stampflehmwand habe ich unterschiedliche dicken da ich meine Latten ja gerade hinstelle aber das Fachwerk ja nun nicht ganz gerade ist die aber zwischen 15 - 20 cm tendieren. Ist diese Wandstärke für eine innendämmung mit Stampflehm in ordnung oder kann es bei der dicke probleme geben?

Danke schon einmal

Gruß



Leichtlehmschale



Die unterschiedliche Dicke wird sich auf die Trocknungsdauer auswirken. Dünnere Teile trocknen schneller.
Rechnen Sie mit ca. 3-4 Monaten Trocknungszeit insgesamt.

Viele Grüße



Alternativ



Vielleicht kannst du ja über eine Alternative nachdenken die einen ähnlichen Effekt hat aber die Trocknungszeit weitestgehend reduziert.
Eine Vorsatzschale aus Schilfplatten die gleichzeitig als Putzträger dienen und als Dämmung Eine Hanfleichtlehmschüttung.
Falls du mehr erfahren möchtest bin ich für alle weiteren Fragen offen.
Die Lehmschwalbe



Wegen der langen Trocknungszeit....



... sind solche Arbeiten auch eher im Frühsommer ein Thema als kurz vor Weihnachten.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Für die Trocknung



ist natürlich Entscheiden wie dioe Konstruktion belüftete wird.
Ich empfehle auf die Latten eine verloren Schalung z. B. aus 70-stengeligem Schilfroht aufzubringen.

Oder wie mein Vorredner schon sagte eine putzfähige Dämmplatte einzusetezn.

Grüße Gerd