Holzbalkendecke schwingt

12.08.2012 core



Hallo, ich habe vor kurzem ein Einfamilienhaus von 1910 gekauft nun möchte ich den Boden in der Oberen Etage neu aufbauen, da er etwas krumm und schief ist. nun ist meine Frage wie ich das am besten machen kann. Plan war: alter Belag runter, Trockenschüttung und dann N+F Platten drauf+ Trittschalldämmung und Bodenbelag. Ist das so machbar und verringert sich dadurch das Schwingen?
je nachdem wen man im Baumarkt fragt, heißt es entweder nur die N+F Platten und ein anderer sagt wieder Trockenschüttung drunter. würde mich über euere Hilfe freuen.



Bitte



mehr Details: Spannweiten, Holzabmessungen - Foto !



und



hier mitlesen: http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/194737$.cfm#194773



Ich könnte mir



das mal vor Ort anschauen, da ich diese Woche noch in Jockgrim arbeite.
Gruß
Ralph Schneidewind



Ohne Veränderung...



... der Lastabtragung wird sich auch nichts am Schwingen ändern... Also in Kauf nehmen oder aufwändiger planen...

Für einigermaßen Schallschutz ist die Variante mit der Schüttung vorzuziehen...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



Gesamtkonzept



Hallo

Git es einen Grund warum die Decke schwingt?

Hat man evtl. mal unten eine Wand entfernt oder anderweitig statisch eingegriffen?

TSD und oder Trockenschüttung wird nichts bringen ausser Kosten und Aufwand.

Die Masse machts!

Der Baumakt ist sicher NICHT die erste Adresse für Bauberatung!

FK