Trockenlegung mit passiver Elektroosmose

29.02.2016 Jo



Liebe Fachleute,
bzgl. Trockenlegung des Stallteils (den wir zukünfig als Küche benuztzen wollen) unseres alten Fachwerkhauses bin ich wegen bedenken bzgl.Horizontalsperrung mittels durchsägen (Fundamenttiefe nur 45 cm) auf die passive Elektroosmose gestoßen: (z.B. Aquamat der Firma murag in der Schweiz). Hat jemand praktische Erfahrung damit und was hält die Community prinzipiell davon?
Jo

* Um Linkspamming - ganz besonders in diesem Kontext - zu vermeiden, wurde der Link gelöscht. Admin Hartmut Stöpler *



Elektroosmose



Bitte hier lesen: Osmose / Elektroosmose

Gruß
Hartmut



NICHTS



Hallo Jo,
ich bin die TE des ersten hier verlinkten Beitrages.
"Überprüfung Mauernetfeuchtungsgerät.

Der Zustand ist unverändert. Feucht. Besonders eindrucksvoll sind die richtig nassen Stellen im Umkreis des Gerätes...
Mit dem Hersteller/Vertreiber hat es nach langem hin und her...u.a. dem Versuch die GeldZurückGarantie in Anspruch zu nehmen einen aussergerichtlichen Vergleich gegeben. Geräte bleiben hängen, kein Geld fließt mehr, keine Ansprüche werden mehr erhoben. Die Aussichtslosigkeit des Versuchs das Geld einzuklagen und die Tatsache, dass die Kosten bereits steuerlich abgeschrieben sind, hat die Hausgemeinschaft dazu bewogen, keine weiteren Schritte mehr zu unternehmen.
Ein hohes Lehrgeld.



Suche



Such mal helmut weber elektroosmose.



Feuchte Wand



Warum wollen Sie überhaupt trockenlegen?
Sind Sie sich absolut sicher das die von Ihnen vermutete Feuchte ausschließlich Kapillarfeuchte ist?
Gibt es dazu Messergebnisse wie Feuchteprofile und die Feststellung des Durchfeuchtungsgrades?



In Ihrem letzten Tread



gab es doch schon Hinweise, u.a. auf hygroskopische Feuchte und die Inanspruchnahme einer genauen Analyse. Was ist daraus geworden?



Elektroosmose



hallo anna
von welchem Hersteller hattet ihr die Geräte?
Es wäre interessant, Infos zu eurem Fall zu bekommen, da immer wieder mal so etwas aufkommt und auf verschiedenen Baumessen solche Verfahren präsentiert werden.

Du könntest mir das auch an meine angegebene emailadresse mailen

vielen Dank
Andreas Teich



Hersteller



dieser kleinen Wunderwaffe im Kampf gegen das Kapital der Eigentümer war die Firma
Freimuth Wassertechnik

Das Produkt wird tatsächlich immer noch auf deren homepage angepriesen. Zu den zufriedenen Benutzern gehört unsere Eigentümergemeinschaft sicher nicht....



Elektroosmose



Und wieviel kostet dieses kleine Wunderkästchen?
Was hat euch zum Kauf bewegt?
Es ist ja ziemlich umstritten- da bezahlt man doch eher erst nach Erfolg...

Andreas Teich



passive Elektroosmose



Ich habe gehört das man mit einem gebrauchten linken Sportschuh eines Hürdenläufers der an einem 29.2. geboren wurde ebenfalls gute Trocknungserfolge erzielen kann.
Der Schuh wird unter Zugabe von einigen Froschtränen unter die Einlegesohle mit 3 Kupfernägeln auf die durchfeuchtete Wand genagelt.
Wenn dann noch ordentlich gelüftet und geheizt, der Innenputz gegen einen Sanierputz ausgetauscht und der Sockelputz erneuert wird denke ich sollte es mit der Trockenlegung klappen vorausgesetzt die Dachentwässerung ist in Ordnung.





Herr Teich,
die Anschaffung erfolgte VOR dem Kauf einer Wohnung in diesem Objekt. Ich hätte sicherlich nicht zugestimmt..... Der Miteigentümer, der damals der Hausgemeinschaft so sehr zum Einbau dieses Gerätes riet, hat inzwischen seine Wohnung verkauft...
Die Kosten für das Gerät lagen bei 7650 €. Zahlbar sofort bei Einbau. 5 Jahre Geld zurück Garantie und 20 Jahre Funktionsgarantie.

Ich habe die Frage hier 2010 eingestellt. Die damals sich anschließende teils sehr heftige Diskussion habe ich noch gut in Erinnerung. Wer sich durch die alten Beiträge arbeitet, bekommt neben einem Einblick in das Thema auch einen guten Einblick in die "Diskussionskultur"

Herr Böttcher,
Danke für das Grinsen in meinem Gesicht. Meinen Sie, ein Kaffeefilter vom gestrigen 29.2. mit bilogischem Kaffeesatz und von mir rechtsdrehend mit Wasser übergossen, könnte eine ähnliche Wirkung haben ? Ich komme so schlecht an den speziellen Laufschuh - sind leider zur Zeit ausverkauft.

anna



Mauerentfeuchtung



Hallo Anna
Mit welcher Begründung wurde die Rücknahme des Gerätes verweigert?
Eigentlich sollte ein Verkäufer doch Interesse an zufriedenen Kunden haben.Bei solchen Verdienstspannen aber kein Wunder wenn's mit der Rücknahme nicht klappt.
Vielleicht hatte der betreffende Wohnungseigentümer eine Provision bekommen?
Wurden außer der Montage des Gerätes noch andere Maßnahmen gefordert, um die Trocknung zu erreichen?
Ich würde in solchen Fällen schon zur Abschreckung und Hilfe für zukünftige Kunden bis zum Erfolg klagen.
Kannst du ( oder jemand anders) den Fall in anderen Foren veröffentlichen oder gab es quasi ein Schweigegelübde?

Jo
Kannst du Bilder der Wand von innen und außen machen?
Betrifft es alle Wände oder nur Außenwände?
Wie hoch läßt sich höhere Feuchtigkeit in der Wand feststellen?
Wurde geheizt und gelüftet?
Wenn der Raum noch nicht ausgebaut wurde wohl eher nicht??
Salzbelastungen werden durch Mauersägeverfahren oder Injektionen oä nicht reduziert.
Es gibt zB von Remmers Innenabdichtungssysteme auf Putzbasis.

Andreas Teich





Herr Teich
Wir sind nur 1 von 15 Eigentümern. Wäre es komplett unser Eigentum, hätte es dieses Gerät nicht gegeben. Bzw. hätten wir den Streit vermutlich durchgefochten.
Da es sich um eine Eigentümergemeinschaft handelt, und die Kosten abgeschrieben sind ( Ferienwohnungen ) war das Interesse der übrigen Eigentümer an einem langen, vermutlich ineffektiven Rechtsstreit , nicht gegeben.
Ich kann auch nicht ohne Freigabe durch die Gemeinschaft hier in alle Einzelheiten gehen. Das ist MIR dann rechtlich zu heikel.
Nein, der Eigentümer bekam keine Provision....er war nur überzeugt und konnte überzeugen... er ist danach zu keiner ETV mehr erschienen. Überdies blendete der scheinbar günstige Preis und die GeldzurückGarantie. Alternativ war eine Kellersanierung in Höhe von 120.000€ im Gespräch. Es ist keine ganz einfache Lage dort vor Ort. Aber das würde hier den Faden sprengen.



Mauerentfeuchtung



Vielen Dank für die vielen und wie immer auch widersprüchlichen Hinweise. Es handelt sich bei der Trockenlegung um den Stallteil eines 220 Jahre alten Wohnstallhauses, der zukünftig als Küche dienen soll (war bisher Lagerraum). Das Haus hat nur eine Gründungstiefe von 50 cm (darum Sägeverfahren usw schwierig, teilweise wurde mir schon eine Fundamentverstäörkung empfohlen). Ich habe bisher keine Nässeprobleme ausser Salzausblühungen an den zwei mittigen Sandsteinsäulen. Ich lass mein Haus jetzt doch mal durch eine spezialisierte Fachfirma inspizieren und melde mich wieder, falls es noch fragen gibt.
Danke für alle Hinweise!



Fachfirma



ohne etwas unterstellen zu wollen -Fachfirmen wollen in der Regel was verkaufen. Entsprechend wird die Inspektion ausfallen. Ich rate zu einem Gutachter, der ist unabhängig und hat kein Verkaufsinteresse ( bis auf sein Gutachten natürlich). Wo im E-Gebirge steht das Objekt, gern auch mail an meine Adresse- kann evtl Gutachterkontakt vermitteln.



Mauerfeuchtigkeit?



Warum denn überhaupt eine Überprüfung vornehmen, wenn keinerlei Schaden vorliegt und nur einige Salzausblühungen sichtbar sind?
Wenn der Raum ausgebaut und beheizt wird ist die klimatische Situation doch wieder eine völlig andere, die evt dazu beiträgt Restfeuchtigkeit von selbst zu beseitigen.

fast jeder nicht beheizte Raum hat eine höhere Feuchtigkeit.

Ich hatte auch mal aus Interesse eine Trocknungsfirma kommen lassen- erwartungsgemäß wurde eine Trocknung durch weitestgehendes Abschlagen von einwandfreiem Putz empfohlen,ca 8qm speziellen Schlämmputz auftragen und Injektionen auf eine Länge von 10 m.
Kostenpunkt für 1-2 Tage Arbeit lt Firma 6000,-€!
30% vor Beginn der Arbeiten zahlbar.
Die Feuchtigkeit wurde nur mit einem Kugelsensorkopf festgestellt.

Es wird kaum eine Firma sagen, dass die Feuchtigkeit von allleine verschwindet oder weitestgehend reduziert wird oder deren Verfahren nicht anwendbar sind.

Frage doch nach, wie Salzbelastung durch Fäkalien durch deren Verfahren verschwinden kann.

Andreas Teich



Ganz ehrlich 2.0



Autsch, einfach erbarmungswürdig!
Und die Wundertüte war ein Heißluftballon.

Gruß aus Bremen
Michael