Trockene Raumluft

01.03.2010



Habe einen Kalkputz im Innenbereich, un ein viel zu trockene Raumluft, Luftfeuchtigkeit unter 30%.
War es zuviel des guten und soll ich vielleicht einige Bereiche etwas Devusionsdichter gestalten?





Hallo,

seit wann haben Sie den Kalkputz und mit wie viel Personen bewohnen Sie wie viel qbm ?

Grüße aus Schönebeck



wenn



sie regelmäßig und gründlich mit der vor wenigen Tagen noch sehr trockenen und kalten Winterluft querlüften, dann anständig aufheizen und keine wesentliche Feuchtequellen im Zimmer sind, ist das in der Heizperiode normal. Im Sommer wird der Wert sich nicht einstellen. Habe selber im EG eines FW-Hauses bei 23°C um 35% Luftfeuchte. Im Sommer kommt aber eher 50-60 hin. Nicht verrückt machen lassen, solange man sich wohlfühlt.





Hallo Andy,
wie Olaf schon schreibt, beim Winter denkt man immer, es sei eine Feuchte Jahreszeit aber das stimmt eben nicht ganz. Beispielsweise in der Druckerei, in der meine Freundin arbeitet sind sie im Drucksaal ständig am Wasser kochen um die Raumfeuchte zu erhöhen, weil das Papier sich statisch auflädt. Außerdem hat meine Freundin beim kämmen im Winter ständig "elektrische Haare", die sie nur schwer bändigen kann ;)
Ich denke auch, hier und da ein Schälchen Wasser auf die Heizung stellen reicht vielleicht schon.
Gruß Stefan



Kenne ich auch,



aus unserer letzen Behausung und ist alles andere als gesund für die Schleimhäute ,Stirn- und Nebenhöhlen.

Wir haben damals die eckigen Terracotta-Untersetzer auf die Heizung getan und ca. alle 2 Tage wieder mit Wasser gefüllt, dann wurd's erträglich.

Gruss, Boris

P.S. Das kommt halt davon, wenn man die böse böse Feuchtigkeit aus allen Wohnräumen aussperrt.....;-)