5 mm Trittschalldämmung ?

29.10.2004



Fußbodenaufbau auf Holzbalkendecke :

==================== OSB 12 mm
-------------------- Trittschalldämmung 5 mm
-------------------- PE Folie 2 mm
==================== Fehlschalung 24 mm ( Bretter )

Zwischen den Holzbalken liegt keine Füllung.

Bringt die Trittschaldämmung etwas ???

mfG
Somba



Wirkung geht gegen Null!



Die Trittschalldämmung bringt so gut wie gar nichts, im Aufbau fehlt vor allem die Masse.
Kommt auf die OSB-Platten noch was drauf? Evtl. kann dann die PE-Folie entfallen.
Bei Ihren vielen Detailfragen lege ich Ihnen unbedingt nahe einen Planer zu beauftragen.



Holzbalkendecke



Zwischen OSB-Platte und Balkenlage darf es aus statischen Gründen keine Trennlage geben. Für den Schallschutz bringt sie so wie so nichts, da sei durch die Vernagelung ständig unterbrochen wird.
Vorschlag:
- Dielenboden 19 mm
- Pavatex mit Fugenleisten
- OSB Stärke nach Balkenabstand
- Zellulosedämmung oder Lehm auf Fehlboden je nach statischen Möglichkeiten der Balkenlage.



Thomas Leyh hat recht



Lieber Somba,
ich muß Thomas Leyh recht geben.
Sinn und Zweck eines Forums kann es nicht sein einen Planer zu ersetzen. Man hilft ja schon einmal gerne mit dem ein oder anderen Rat aber alles hat seine Grenzen.
Sie gehen ja auch nicht ins Autoforum wenn Ihr Auto defekt ist oder?
Zudem kann sich z.B. ein Ingenieur in große Schwierigkeiten bringen, wenn er Ihnen eine Online Planung macht, da er, auch wenn er dafür kein Geld bekommt, haftbar gemacht werden kann.
Ich hoffe Sie haben Verständnis.
Viele Grüße Johann Müller.



Frage stellen im Forum Verboten.



Hallo Johann Müller

//Sinn und Zweck eines Forums kann es nicht sein einen Planer zu ersetzen.
Wieso Planer meine Frage betraf nur ob Trittschalldämmung
was bringt oder Nicht.

//Sie gehen ja auch nicht ins Autoforum wenn Ihr Auto defekt ist oder?
Warum nicht, wo für ist dann ein Forum da.
Ich bin doch nicht im Cheat.
Fragen stellen verboten, naja wen es deine
Auffassung ist. Meine nicht, wenn ich eine Fragen habe stelle
ich sie auch, dürfte man dieses nicht im Forum bräuchte ich auch kein Forum.

Somba



Art und Häufigkeit



Lieber Somba,
ich glaube ich habe Sie auf den falschen Fuß erwischt. Ich wollte ausdrücken, daß man bisweilen den Eindruck bekommt daß es einige gibt die das Forum dazu nutzen möchten sich einen Planer zu sparen.
Wenn Ihnen eine einfache Antwort genügt, dann kann ich Ihnen sagen , daß ich persönlich denke daß die 5 mm Trittschalldämmung nicht sehr viel bringt, denn Holzbalklendecken sind und bleiben nun einmal vor allem trittschallempfindlich, was in der Natur der Sache liegt. Holz schwingt sehr leicht und die Verbindungsmittel sind meist starr.
Appropos, ich werde nach wie vor zu einem Fachmann gehen, wenn mein Auto defkt ist, denn dies ist mir meine Sicherheit wert.
Viele Grüße Johann Müller



Planer und Haftung



Ich kann Herrn Müller nur recht geben, manchmal bekommt man den Eindruck, dass versucht wird durch das Forum den Planer zu ersetzen.
Ich habe gerade am Wochenende eine Seminar zu Haftungsfragen in der Bauphysik und Energieberatung besucht. Dort wurden wir u.a. darauf hingewiesen, dass wir Planer auch für Ratschläge und Tipps haften, die wir "Laien" geben, egal ob wir einen Auftrag haben oder nicht.
Jeder sollte also für sich festlegen, in wie weit er hier auf Fragen zur Werk- und Detailplanung eingeht. Ich persönlich werde es mir deshalb vorbehalten, auf die Beauftragung der entsprechenden Fachleute zu verweisen.



Haftung



Lieber Somba

Vielleicht kann man es als Privatmann nicht ganz nachempfinden, aber diese Haftungsfrage ist wirklich ein heikler Punkt.

Fred, Thomas und Johann haben wirklich recht!!!
Im schlimmsten Fall könntest du zum Beispiel die Ratschlaggeber wegen einer fehlerhaften fachlichen Aussage auf Schadensersatz verklagen.

Da Empfehlungen zu Schichtenaufbauten auch stark von den örtlichen Gegebenheiten abhängen, ist das Hinzuziehen eines Fachmannes vor Ort unbedingt zu empfehlen.

Zu deinem Aufbau:
# Ich würde die PE Folie unbedingt vermeiden. Wozu soll diese dienen?
# Die Hohlräume zwischen den Balken gehören gedämmt(Resonanzkörper!)
# Die schwimmende OSB Platte sowie die Trittschaldämmung escheinen mir ein wenig dünn. (Außerdem was für eine Trittschalldämmung?)

Ach ja, sei doch nicht gleich so bissig wenn Johann auf kritische Aspekte aufmerksam macht.

Gruß

Lutz



Trittschall und die Belag-Oberfläche



Hallo,

auch ich stehe vor dem Problem Trittschalldämmung im Fachwerkhaus. Ich denke, dass man sich beim privat genutzten Haus überlegen muss, was man erreichen will. Wenn meine drei Kinder gemeinsam auf dem Boden herumhüpfen und tanzen, dann wird man das bei einem Fachwerkhaus im Stockwerk darunter auf jeden Fall mit bekommen (es denn man verzichtet auf Raumhöhe).
Wenn es mehr um Gehgeräusche, oder Geräusche, die beim spielen auf dem Boden entstehen geht, - es handelt sich dabei um Anregungen durch "Punktbelastung" - so ereicht man sehr viel durch eine dämpfende und weiche Oberfläche. Ich setzt deshalb ausschließlich Korkbodenbelag ein. Auch als Dämpfung zwischen Balken und den 25mm Nutfederplatten setze ich Kork ein. Vielleicht ist dies für sie auch eine Lösung Herr Somba.

Ich kenne aber keine Messwerte hierzu und vergleiche mit "aufwendigen" Fussboden aufbauten. Vielleicht weiss das Forum hier eine Antwort.

MfG Ega Tschiskale