Trittschalldämmung Holzbalkendecken

15.09.2006



Hallo, ich möchte zu Hause Korkboden Verlegen und suche noch eine gute Trittschalldämmung. In dem darunterliegenden Raum hört man zur Zeit jeden Schritt (ein lautes, dröhnendes Geräusch). Die Decke ist folgendermasen aufgebaut: Holzbalken, dazwischen eine Schüttung, Schalung, ein ziemlich welliger Estrich. Welcher Aufbau wäre hier zu empfehlen? Soll ich Estrich und Schüttung erneuern? Vielen Dank für eure Antwort.



Aufbauvariante



Günstig wäre es, wenn der Zwischenraum in der Balkenlage mit einer Einblasdämmung gefüllt werden könnte (Schallübertragung wie bei einer Trommel!), nachher den Estrich entfernen (liegt er auf einer alten Dielung und was ist als Entkopplung dazwischen?), nunmehr eine minimale Ausgleichsschüttung aufbringen (Unebenheiten der Auflageebene ausgleichen!) und darauf eine DHD-Stufenfalzplatte vollflächig verlegen.
Auf diese kann dann der Korkpaneelboden schwimmend verlegt werden.
Sollte es sich um eine Klickvariante handels, so sollte trotzdem etwas Holzleim mit Verwendung finden.
Umlaufend ca. 1 cm Spaltmaß belassen und mit einer passenden Leiste abdecken.
Diese Aufbauvariante ist komplett diffussionsoffen.

Grüße Udo Mühle