Treppenaufgang



Treppenaufgang

Guten Abend,
Vielleicht habt Ihr auf diesem Gebiet Erfahrungen?
Und zwar geht es um die Treppenkonstruktion welche mal in meinem Haus verbaut war. Ich komme einfach nicht darauf wie das gewesen sein kann ;O( Hatte dazu auch schon eine Anfrage hier gestellt jedoch keine befriedigenden Antworten erhalten. Mein Problem ist (immernoch) das der Vorbesitzer über 80 ist und sich nicht mehr genau oder SEHR SCHWER erinnert. Die Treppe um die es geht ging damals vom unteren Hausflur in den oberen. Dabei was sie gerade. Zimmerhöhe unten 2,90m. Soweit so gut. Was ich nicht verstehe, die Treppe ging auf ca halber Höhe durch eine Wand durch die Küche. Der Vorbesitzer meint, das es auf dem Weg nach oben eine Haube gab??!?? Was für eine Haube kann er meinen? Er sagte man hätte sich sonst den Kopf gestoßen.... Kann ich mir aber nicht vorstellen. Denn- die Treppe durchquerte die Wand bei ca. 1,20m, ab da hatte man noch 1,70m bis zur Decke, das reichte doch oder?? Andernfalls hätte die Öffnung durch die Decke größer sein müssen. Dies hätte aber bedeutet, das man in den Raum gekommen wäre der über dem Flur ist. Dieser Bereich ist allem Anschein nach zu gewesen! Kennen Sie sowas? Mein Frage hier hieß "Haube über Treppenaufgang" Vielen Dank für Ihre Bemühungen!!!!



Treppenaufgang



Hallo,

Mit Haube ist wahrscheinlich eine Auswechslung in der Wand gemeint, welche "eckig" ausgeführt im Zimmer als Bank oder Schranksockel verwendet wurde.

Notwendig bei einer Treppe ist eine lichte Kopfhöhe von
2,00 m, gemmessen an der Vorderkante der Stufe, senkrecht nach oben.

Grüße,
Gerhard



Moin Roberto,



mir kommt die Treppe auf deiner Zeichnung zu flach vor. Früher waren die i.d.R. steiler und somit könnte sie anders im Raum verlaufen sein, als du das vermutest.

Aber wozu machst du dir da nen Kopp?

Gruss, Boris



Hallo Boris



Du hast Recht. Eigentlich kanns mir egal sein... Aber ich finde es mega spannend zu wissen wies früher war. Bis jetzt muss ich sagen das ich ein solides Haus gekauft habe! Damit das so bleibt bin ich natürlich immer interessiert was damals verbaut wurde. Man kann ja auch etwas kaputt renovieren! Vor allem bin ich noch neugieriger, wenn sich die Aussagen so komisch anhören.... Da muss man einfach hier nachfragen- man kann ja nicht alles wissen.
Grüße



...davon abgesehen



hatte ich den Vorbesitzer genau das gleiche gefragt. Aber er meinte die Treppe was nicht steil. Im Gegenteil, es was eine richtig schöne Treppe mit wunderschönen Drechselarbeiten. Hier scheint so manches im Vergleich zu ähnlichen Häusern hier in der Umgebung etwas größen zu sein.... Wie z.B. die I-Träger in den Kappendecken (zum Glück), oder das meine Holzbalken im Boden (Obergeschoss) ganze Baumstämme sind von ca 11m..