Holztreppe lackieren oder (Hartwachs-) ölen




In unserem Haus ist eine Holztreppe (Weichholz). Nachdem PVC, Kleber und andere frühere Schandtaten in mühevoller Kleinarbeit entfernt worden sind (fast!!), stehen wir vor der Frage, ob wir die Treppe lackieren (Parkettsiegel) oder mit einem Hartwachsöl behandeln sollen. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Ein wichtiger Aspekt für uns ist die Pflege hinterher. Auch haben wir einen großen Hund (Neufundländer), der haart und hat Krallen. Was sollen wir tun?? Wer hat Langzeiterfahrung sowohl mit dem einen als auch mit dem anderen??



Parkettsiegel ?



Auf einer Weichholztreppe würde ich keinen Parkett-Siegellack empfehlen, da dieser zu hart ist. Harte Schale auf weichem Grund - das hält selten.

Gruß, Marc Sattel



Weichholz ölen,



ich würde jedoch keine Wachsanteile verwenden, sondern ein Öl was nur Naturharze hat. Wir verwenden dazu das Parkett- und Fußbodenöl. Weichholz muss aber trotzdem schonend behandelt werden. Ein Nachpflegen und evtl. Sanieren bleibt nicht aus. Das geht bei einer Öloberfläche leichter als bei Lack.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Lack...


Lack auf Fichte, 5 Jahre danach

...sieht bald so aus.



Oder so:



Auch ich würde zu einem wachsfreien und harzarmen Parkettöl raten.

Die Treppe sollte recht fein (bis Korn 150) geschliffen werden, dann sollte das Öl zumindest auf den Trittstufen mit der Rotex und Vlies eingepaddet werden. 3-4 dünne Aufträge sollten es sein. Die ersten beiden kurz hintereinander bis zur vorläufigen Sättigung des Holzes, die folgenden beiden jeweils im Abstand von 24h. Wer dann noch nicht genug hat, kann noch einige Tropfen eines Pure Solid Öles abschließend auftragen - immer mit der Rotex.

Gelegendliche Auffrischungen verhindern das beim Lack auf Weichholz schon nach wenigen Jahren erforderliche wiederholte Schleifen.

Grüße

Thomas