Treppe bauen mit Blockstufen oder Tritt-/Stellstufen




Hallo,
ich habe die Alternative, eine Treppe (5 Stufen) mit Blockstufen zu bauen, oder einschalen, betonieren und mit Tritt-/Stellstufen zu belegen.
Kosten kommen in etwa auf das Gleiche raus, sind also nicht
das Kriterium für die eine oder andere Variante.
Ich tendiere zu Blockstufen, da dies auf Dauer die stabilere
Variante zu sein scheint.
Geklebte oder in Speis gelegte 3 cm starke Tritt-/Stellstufen
scheinen mir auf Dauer nicht so stabil im Außenbereich.
Wie ist Eure Meinung hierzu?
Danke und Grüße
mialein



Es wären...



... sicher noch ein halbes Dutzend andere Optionen möglich, rein konzeptionell... also, so what?...

Tu, wie Du schaffst, mit guter Optik... und wie es zum Rest des Hauses passt...

Inhaltlich ist die Lösung, dass eine sauber gemachte monolithische Konstruktion wahrscheinlich zunächst stabiler ist, aber im Reparurfall mehr Aufwand erfordert...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



wäre



nur die Frage nach dem Gewicht - das könnte für den Selberbauer, wenns denn wirklich einer ist, entscheidend sein.



Treppe



Ist das eine Außen- oder Innentreppe?
Führt sie nach unten oder nach oben bzw. anders gefragt: sieht man die Treppenwangen?
Wenn Außentreppe: ist die überdacht oder der Witterung ausgesetzt?

Viele Grüße





Hallo,
die Treppe ist außen hinter dem Haus und führt von der
Ebene Garage (hinterer Garagenausgang) hoch zur Terrasse.
An der rechten Seite ist die Hauswand, linke Abgrenzung
durch Pallisaden.
Übrigens das Ganze ist überdacht.



Außentreppe



Dann wären alle gestalterischen Möglichkeiten offen, die Auswahl hängt von preislichen Vorstellungen, dem Transportproblem und zuletzt vom persönlichen Geschmack ab. Am billigsten und in Eigenleistung erstellbar ist die Variante mit dem Ortbeton, da die Wangen durch Hauswand und Palisaden verdeckt sind. Die Stufen sauber herausbetonieren und dann mit geeignetem rutschsicherem Material verkleiden. Ich habe dafür Feinsteinzeug in Granitoptik genommen. Beim Verlegen darauf achten das das Gefälle stimmt und hohlaumfrei verlegt wird (Buttering- Floating- Verfahren)! Vorteile im Vergleich zu Naturstein sind Pflegeleichtigkeit, die geringe Verschmutzungsneigung, die hohe Abriebfestigkeit und die Trittsicherheit bei Frost und Nässe.
Blockstufen müssen auf ein Fundament gesetzt werden das auch erst mal erstellt werden muß. Der Transport und die exakte Verlegung sind nicht ohne, die Dinger sind nicht nur schwer sondern kosten auch richtig Geld wenn Sie aus Naturstein gefertigt werden.

Viele Grüße