Holztreppe pflegen




Hallo - wir haben ein altes Haus mit einer eigentlich sehr schönen Holztreppe gekauft.
Die scheint aber in den letzten Jahren sehr mißhandelt worden zu sein.

Es ist so eine Schicht drauf, die fast wie Plastik aussieht und auch entsprechend abblättert - vermutlich eine Art Lasur?
Die ist auf jeder Stufe noch etwa zur Hälfte vorhanden.

Wie gehe ich jetzt am Besten vor? Aus alten Mieterfahrung, wo ich immer eine Holztreppe gewachst habe, habe ich ja spontan an Wachsen oder Ölen gedacht, um die Treppe zu pflegen - ist das empfehlenswert?
Und müßte ich dazu die Lasur(?) vorher entfernen? Wie am besten?
Es sind auch einige Schrammen und Kratzer in der Treppe. Am besten wäre das vermutlich abschleifen, aber da wir gerade noch so viel anderes zu renovieren haben, möchte ich das erstmal noch 1-2 Jahre auf die lange Bank schieben...

Irgendwelche Tipps? Ich wäre für Ratschläge sehr dankbar!



Moin Claudia,



anhand dein Angaben können wir nur Rätselraten......

Stell doch bitte ein paar Fotos ein, dann kann man was Vernünftiges sagen.

Gruss, Boris



Fotos



Danke, das mache ich. Ich hoffe, man kann darauf erkennen, was ich meine



Einzelne Stufe



Hier nochmal detaillierter





Das ist keine Lasur sondern Siegellack.
Stufen am besten komplett Abschleifen und dann neu behandeln.
Ein Öl wär dafür am besten geeignet, findet man bei Natural und anderen Anbietern.



Danke



Danke für die Antwort!

Ich bin leider noch komplett unerfahren damit, deswegen noch ein paar dumme Nachfragen:

Abschleifen wäre dann nur der Siegellack gemeint oder sollte man noch ein bißchen mehr abschleifen?

Wir haben so ein elektrisches Schleifgerät, wäre das dafür geeignet?

Und dann einfach ein Holzöl kaufen und drauf oder muß dann noch zusätzlich eine Versiegelung drauf?
Und wie oft muß man das Öl wieder draufmachen?

Wie man an den Fragen merkt, habe ich wirklich GAR keine Ahnung, deswegen bin ich auch für den kleinsten Tipp dankbar, auch wenn sich da jemand vielleicht denkt "Na, das ist doch klar" - mir vermutlich nicht. ;-)

Danke nochmal!!





Puh-ich sags dir gleich,
ihr habt eine Schweinearbeit vor euch. :-)
Wenn du nur den Lack entfernst, wirst du nach dem Ölen die Stellen die jetzt abgetreten sind genauso erkennen. Am besten Schleifen bis die Finger krachen und das Holz ein gleichmäßiges Erscheinungsbild hat. Eventuell mal vorsichtig mit einem Abbeizer versuchen,wenn ich mir den Siegellack aber so anseh, denk ich eher das der nichts bringt.Schleifpapier, Schleifmaschinen, Parkettziehklingen, Staubmaske, und viel Geduld,das reicht für den Anfang.nach dem Ölen keinesfalls Lack auftragen !!!Such mal hier im Forum nachdem Natural-Vertreiber,mir fällt der Name nicht mehr ein, der erklärt dir alles ganz genau am Telefon.





Schau mal unter http://natural-farben.de bei den Shopanbietern nach. Müßte der Herr Lipfert aus Lichtenfels sein.



Moin Claudia,



könnt ihr die Stufen abschrauben? Das würde zumindest die Wand etwas schonen und ihr habt nicht den ganzen Dreck in der Bude.

Evtl. kann euch eine Schreinerei dann das Abschleifen erledigen - das Ergebnis wird viiieeel besser.

Ansonsten den Lack erstmal mit einem Randschleifer und gröbstem Korn runter, sonst seid ihr da ewig bei. Gibt's beim Fussbodenschleifmaschinen-Verleih. Aber behutsam vorgehen - wenn ihr tiefe Riefen reinschleift, müsst ihr die auch wieder glätten....

Danach ein Hartöl drauf und gut is'.

Einen dringenden Handlungsbedarf sehe ich da aber nicht - könnt' ihr genauso erstmal lassen und später erledigen.

Gruss, Boris



oje



Das mit der vielen Arbeit und so höre ich gar nicht gerne --- naja, das muß dann sein.
Das mit dem Schleifen, was wir bisher hatten, hat mir ja echt schon gereicht - Staub wird noch auf Jahre im Haus sein, lach.

Nunja, vielen herzlichen Dank für die Tipps. Auf jeden Fall gut zu wissen, dass wir das nicht sofort angehen müssen - anderes ist gerade wichtiger!