Alte Eichentreppe bricht aus wegen Wasserschaden - Öl und Harz ?




Hallo zusammen,
vielleicht gab es die Frage ja schon im Forum, aber leider habe ich nichts detailliertes dazu gefunden ... :-( _ALSO:
Wir sind jetzt stolze Eigentümer eines alten Gutshauses von 1900, in dem es letzten Winter einen Wasserschaden gab, der die alte Eichentreppe im Treppenhaus runterlief. Hat keiner vernünftig gelüftet, so dass wir jetzt dabei sind, die Feuchtigkeit raus zu bekommen. Da der Rand an einigen Treppenstufen ausbricht und wir die Treppe unbedingt erhalten wollen (und müssen!) überlegen wir, ob es ein Öl/Harz Gemisch gibt, welches tief genug eindringt, um das Holz zu festigen. Epoxit haben wir verworfen, da es nicht tief genug geht. Hat jemand Erfahrungen - und wenn ja, welche Mischungen ? Vielen Dank vorab ! Ach ja - wenn ich schon dabei bin - 3m hohe Räume - alternative Heizideen (Holzvergaser etc.). Lese mir gerne Eure Erfahrungen durch !!!! Christine



Treppen



sind wichtige Verkehrs- und Fluchtwege mit hoher Beanspruchung und mitunter sehr hoher Belastung. Die müssen einfach sicher und in einwandfreiem Zustand sein. Wenn das Holz Schaden genommen hat, hat es auch nicht mehr die erforderliche Tragfähigkeit, da hilft kein Öl. Damit lässt sich nur Kosmetik betreiben. Bei ´ner Tür oder ´nem Schrank ist das in Ordnung, aber bei der Treppe müssen marode Holzteile ausgetauscht werden.
MfG
dasMaurer



Versucht...



ein in Ethylacetat lösliches Kunstharz, Paraloid B 72, in 10%iger Lösung mehrfach zu injizieren.

Ob und wie lange es die Treppe erhält, vermag ich aus der Ferne nicht vorauszusagen, eine grundsätzliche Lösung, zumindest aber das ersetzen der bröckligen Randpartien erscheint auch mir die bessere Lösung.

Grüße

Thomas





Guten Abend und vielen Dank für die schnellen Antworten. Klar, dass Sicherheit vorrangig ist! So schlimm steht es um unsere Treppe aber nicht! Vielleicht habe ich mich etwas dramatisierend ausgedrückt - mein Mann wäre da sicher pragmatischer :-))

Wo bekommen wir denn Paraloid B 72 ?? und Ethylacetat ?? Auftragen würde reichen - sind keine Stellen vorhanden, in die man spritzen könnte.
Nochmals danke - sehr hilfreich - tolles Forum



Ich ging stillschweigend...



davon aus, daß da Holzwurmschäden seien.

Wenn nix Wurm, dann besser einfach die Vorderkanten mit der Oberfräse nachprofilieren?

Genannte Substanzen gibts bei Kremer-Pigmente, bringt aber im Pinselauftrag nicht allzu viel.

Grüße

Thomas





Holzwurm zum Glück nicht. Kanten abfräsen ok und womit die gesamte Treppe behandeln? Habe hier diverses pro und contra Lack gelesen - wir hatten mal was von einem Öl/Harz-Gemisch gehört .... Lack muss nicht unbedingt - unterer Treppenhausbereich und der erste Absatz Stufen sind auch aus Terazzo, sollte auch optisch nicht so "strahlen"
Gruß



Ganz einfach,



ein Fußbodenhartöl, von Natural, Naturhaus, Livos...

Grüße

Thomas



DANKE



DANKE - hört sich gut an! Weiterhin viel Erfolg und vielleicht bis zur nächsten Frage :-)))

Alles Gute und schönes Wochenende
Christine