Holztreppe Versiegeln?




Hallo,
ich habe eine Holztreppe, die ich von der alten Farbe so gut wie es ging befreit habe mit einer 40 Körnung abgeschliffen. Doch ich habe folgendes Problem. Der tiefsitzende Dreck von ca. 80 Jahren geht nicht ganz weg. Schimmert also noch etwas durch.
Daher meine erste Frage: Ich wollte eigentlich die Treppe Ölen aber kommt der „Dreck „Schimmer dann nicht durch?
Sollte Ölen nicht in Frage kommen kann ich die Treppe in einem Farbton lasieren und dann mit Treppenlack versiegeln?

Bin für jeden Tipp dankbar und sage schon mal danke im Voraus,
Gruß Holger





Hallo,

die Schleiferei ist Knochenarbeit, ich weiß. Aber 40er Körnung ist ja erst der erste Durchgang.
Machen Sie mit feinerer Körnung weiter und nehmen zum Schluß
200er. Dann sieht die Treppe garantiert besser aus.

Die Versiegelung würde ich dann aufbringen, aber besser Hartöl als ein Wachs.

Grüße

Grüße



200er?



200er Schleifpapier ist viel zu fein. Parkettleger Schleifen bis höchstens 120. 80 Reicht völlig, es ist eine Treppe, kein Klavier.

Grüße Stefan



Richtig, Stefan, --



-- Zweihunderter und noch feiner nimmt ein Tischler zum
Lackschwischenschliff beim Schwabbelpolierverfahren.
- Und zwar im Nassschliff !



Noch zur Ergänzung : ---



--- Wir Schleifen unsere Tür- u. Fensterrahmen immer
mit 80-iger Papier mit unserem Schleifautomaten. --
Das Band muß aber scharf und nicht zugesetzt sein -
Außerdem kommt es auf den Vorschub an. - Zum Lackzwischenschliff verwenden wir Schaumstoff - Schleifpads mit Körnung 100 ( Handzwischenschliff in Faserrichtung )



Wenn man hinterher lackiert,



spart sich's beim Schleifen ungeniert.

Wenn jedoch geölt werden soll ist ein sauberer 120er Endschliff nicht zu umgehen. Öl verzeiht nichts, und die Gefahr größerer Anschmutzung steigt mit der Grobheit des letzten Schliffes halt unvermeidlich.

Auf einer Weichholztreppe ist Lack & Lasur immer fehl am Platze. In 2-3 Jahren kann's schon grauenhaft aussehen: Abgelatschte Kanten, vergraute Wassereinläufe etc. Interpretieren Sie die schwachen Farbreste der Vergangenheit in Patina um, dann passt es wieder.

Grüße

Thomas



Ein



dunkel pigmentiertes Fussbodenhartöl kaschiert schon ´ne Menge in der Optik.
MfG
dasMaurer



Aber doch nur kurze Zeit...



...auf den Kanten einer Weichholztreppe. Dann gilt: Heller mond statt dunkler Fleck.

Nicht meine Wahl.

Grüße

Thomas