Rampe/Treppe




Hallo,
im Rahmen meiner Altbaurenovierung eines Hauses in Hanglage möchte ich einen Ausgang aus der Garage herstellen, die in den Hang gebaut ist, also vorne offen und hinten unter der Erde. Das bedeutet, dass ich eine Rampe oder eine Treppe bauen muss, um hinten den Höhenunterschied zu überwinden. Diesbezüglich möchte ich fragen, wie stark ich die Bewehrung für die Betonplatte wählen muss, die auf dem Boden liegt, das der Hang ja einen gewissen Druck ausübt.

Vielen Dank!

Volker



Zusammen Hang



Hallo

Ist ein bisschen unglücklich formuliert,welche Betonplatte,
Treppenfundament ,Rampe,Garage??
Ein paar mehr Details,foto wären schon Hilfreicher.

Grüße Martin



Also, es handelt



sich um den nicht überdachten Ausgang einer Garage, die in den Hang gebaut ist. Den Höhenunterschied von ca. 2 m möchte ich mit einer Treppe realisieren und weiß nicht genau, wie das Fundament zu gestalten ist.

Volker





Hallo

Wenn sie den Bereich vor der Treppe betonieren,brauchen sie auch einen Abfluss fürs Wasser,Drainrinne oder Hofeinlauf,sonst läuft das Wasser in ihre Garage.
Die Seiten der Treppe müßten ja auch abgefangen werden.Ein möglicher Aufbau,Treppenfundament aus 20-30cm Mineral,Schotter,Recycling,15cm Beton auf gesammter Treppen länge,wenn sie möchten eine Q131 mit einbauen.
Aber vielleicht erst überlegen wohin mit dem Wasser,wie Seitenwand abfangen und dann Treppe bauen.

Grüße Martin



Vielen Dank,



ja an das Wasser habe ich auch gedacht und die Treppe wird im Rahmen einer Drainanlage eingebaut, Die Kanalisation verläuft also direkt unter der Treppe. Ich werde dann am Treppenfuß einen Ablauf einbauen und den Stufen ein gewisses Gefälle geben. Wie könnte ich den die Seitenwände abfangen? Leider sind mir viele deutsche technische Begriffe fremd, da ich eigentlich erst hier in Rumänien angefangen habe, mich intensiver mit Baumaßnahmen auseinander zu setzen. Ich vermute mal, dass auch die Seitenwände ein Fundament brauchen, oder?

Beste Grüße

Volker





Hallo

Preiswert sind Hangflorsteine(aber nicht schön)Funddament ,40cm Mineral ,darauf Beton,darauf den Stein,bei einer höhe von zweimetern würde ich die unteren zweidrittel aber mit Beton verfüllen,Bohrung von hinten in den Stein das ,das Wasser raus kann,oberes drittel mit Erde verfüllen.
Die Steine bieten den Vorteil das sie einfach zu setzen sind.
Wichtig ,erst Mauer dann Treppe!
Stufen immer ganz leichtes Gefälle nach vorne.
Bei Hangflorsteinen ,ensteht zwangsläufig eine Fuge zwischen Stein und Stufe.

Grüße Martin
Die Mauer kannst du auch abstufen,es muss aber mindestens immer ein Mauerstein ,Unterkante Stufe da sein.