Treppe, Fachwerk, weiches, Türschwellen, Stochern

09.07.2007



Hallo,

ich habe schon einige Berichte rund um die kleinen Holzfreßer gelesen, jedoch passt keiner annähernd zu unserer Situation.

Also:
Wir haben uns vor zwei Jahren ein altes Fachwerkhaus gekauft(Baujahr 1897).
Unserer Vorbesitzer haben an diesem Haus nur die abolut notwendigsten Reparaturen und Instandsetzungen umgesetzt.
Nun unser Problem:
An jedem freiligenden Stück Holz, egal ob Treppe, Türschwellen, alten Regalen, Bodendielen, Außenfachwerk haben wir Bohrlöcher von "Holzfressern" gefunden, die auch noch, bzw. schon wieder, aktiv sind.

Wie werde ich diese Haustierchen los, ohne gleich ein Vermögen dafür los zu werden?

Vielen Dank im voraus

Daniela Hillebrand



Stochern im Nebel



Hallo Daniela

Geht es vielleicht noch ein bisschen genauer?

+ Größe der Löcher?
+ Woran siehst du das sie aktiv sind?
+ Holzart?
+ Fotos?
+ Alter des Holzes
+ etc.



Photos und Info



Hallo,

danke für die schnelle Nachfrage:

Also:
- es sind viele, aber kleine, runde Löcher(ca.1mm)
- u.a. sind an neu gestrichenen Stellen(z.B. Holzfenster) neue Löcher und wir finden regelmäßig Bohrstaub an den innenliegenden Holzteilen (z.B. Treppe)
- außen ist teilweise noch das Originalfachwerk vorhanden, daß vor einigen Jahren überarbeitet wurde(an der Ostseite ist das Fachwerk mit Eternitplatten verkleidet und die Südseite ist ohne Fachwerk);
die Treppe ist helles, relativ weiches Holz,
die Türschwellen und die "Stall"-Tür wurden mit einer Aceton-sicheren Farbe lackiert, daher weiß ich nicht, was es für ein Holz ist.
Der provisorische Fuß des Schrankes ist helles, weiches Holz,
die Treppe zum Dachboden ist eine Mischung verschiedener Holzsorten(genaueres kann ich leider nicht liefern);
die (inzwischen abgerissenenen Regale)waren eine Mischung aus Dachlatten, Spanplatten und vielen anderen Brettern;
- zum Alter der Hölzer kann ich leider gar nichts sagen, außer, daß bis auf das Fachwerk alles nachträglich eingebaut wurde (daher schließt die Treppe auch nicht bündig zur Tür)

So, ich hoffe, die Infos helfen weiter.

Danke noch mal

Daniela