Holztreppe renovieren




Hallo,
ich möchte unsere Holztreppe (Haus Bauj.1906) renovieren. Da das Haus nicht leer steht habe ich mich für die Heißluft/Spachtel-Variante entschieden, um die alte Farbschicht abzubekommen. Danach möchte ich gerne streichen. Muss das Holz dann nochmal angeschliffen werden oder gibt es eine Art Grundierung die ich direkt auftragen kann?



Vorarbeiten für Lackfarbenbeschichtung



Hallo B.Linde,

ja Heißluftfarbentfernung ist für Holztreppen die richtige Wahl, man kann die Arbeiten relativ beliebig unterbrechen, z.B. bei Begängnis.

Es wird, trotz aller Bemühungen nicht ausbleiben, daß Farbreste in Vertiefungen bleiben und gelegentlich die Holzoberfläche beschädigt wird. Wenn Sie einmal nicht aufpassen, dann verbrennt auch schnell die Holzoberfläche.

Deshalb müssen Sie auf jeden Fall nachschleifen.

Frohes Schaffen wünscht
Peter Seifarth, Malermeister



Danke für die Antwort



Hallo Herr Seifarth,
vielen Dank für die Antwort. Dann werde ich mich mal an meine neue Lebensaufgabe machen:-)

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Linde



Endbehandeln aber wie ?



Gut die Farbe ist runter ... aber wie geht es dann mit dem Lack weiter . Bei den Stufen sehe ich noch nicht so das Problem , man kann ja jede zweite Stufe Streichen damit die Mieter weiter durch das Treppenhaus kommen. Aber was ist mit den Podesten ? Gibt es da eine zwei Komponenten Lösung die sehr schnell aushärtet , damit die Treppe wieder begehbar wird ?



Endbehandeln aber wie



Da es sich um ein Einfamilienhaus handelt wird das Treppenhaus von oben nach unten durchgehend bearbeitet und im EG solange gelebt.




Schon gelesen?

Beitrag ohne Titel