alteTreppe und alte Balken streichen...WOMIT ?




Hallo zusammen,
ich renoviere gerade ein "Miniaturfachwerkhaus" mit insgesamt 38 qm !!!!
Man soll gar nicht meinen wieviel Arbeit auch da drinsteckt !
Ich habe jetzt in mühevoller, schier endloser Kleinarbeit die Treppe freigelegt. Ich denke es ist Eiche was da zum Vorschein gekommen ist.
In meiner näheren Umgebung raten mir alle dazu Parkettlack zu verwenden. Ich würde aber, falls möglich lieber etwas nicht zu glattes, offenporiges verwenden. Die Treppe ist sehr steil und schmal...auch noch sehr glatt wäre blöd.
Die Beratung heute im Baumarkt war nicht sehr befriedigend !!! Deswegen hoffe ich sehr auf Eure Hilfe.
Meine 2. "Baustelle" sind die alten Balken. Sauber sind sie so einigermaßen, aber auch ganz schön ausgetrocknet. Was kann ich denn verwenden um ihnen ein bißchen Pflege zu gönnen ??? Außerdem gibt es ein paar größere Löcher in denen so manche Spinne ihr zuhause gefunden hat. Ich möchte aber meine Praxis nicht so gerne mit diesen Bewohnern teilen - macht hygienisch nicht so den besten Eindruck !! Womit kann ich die Löcher "stopfen" ?
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könnt...

Viele liebe Grüße
Kerstin



also ich gehöre zu den Leuten,



die das neu erworbene Fachwerk-Mini-Häuschen nicht zum Opfer meiner verschrobenen Ideenwelt machen würde(ich rede von mir),

eine vom Holz her offen liegende Treppe sollte als solche erhalten bleiben.
Spinnengetier zieht aus, man glaubt, einen vorwurfsvollen Blick zu ernten...alles schön reinigen und im gut sortierten Supermarkt die Parkettfplege kaufen und anwenden...bingo.

putzen, putzen, putzen...Gruß...J.





kaufe Dir einen gut ziehenden Staubsauger mit Fugendüse für die Tierchen, die nicht von selber ausziehen.
Wobei, Spinnen im Wohnbereich sind das kleinere Übel als Balken, die mit einem ausgasenden Holzschutzmittel behandelt worden sind.



Hallo Kerstin,



wenns wirklich Eiche ist reicht einfacher Leinölfirnis, das dunkelt dann aber nochmal ordentlich nach. Da das Öl einzieht, wirds auch nicht rutschig, Überstand nach ca. 30min. abwischen. Dito für die Balken. Gibts auch im Baumarkt, falls du keinen Öko-Dealer um die Ecke hast. Für Löcher in hellem Gebälk bis zu Daumengröße tuts Leinölkitt/Fensterkitt. Geschmeidig kneten und fest eindrücken, danach drüberölen. Der trocknet halt über die jahre aus, wenn man ihn nicht ab und zu mal nachölt. Bei größeren Löchern besser ein passendes Stück (altes) Holz zusägen, -schnitzen, raspeln und einleimen (Vorm ölen!).
Am besten in ner Ecke mal probieren, obs dir so gefällt.

Gutes Gelingen, Boris





Hallo Boris,
vielen Dank für die guten Ratschläge.
Das werde ich jetzt als erstes mal ausprobieren.
Liebe Grüße
Kerstin