Kappendecke Austausch Stahlträger

07.02.2006



Preussische Kappe gibt es auch in Portugal. Und den rostigen Sathlträger dazu: Der Auflagerbereich einzelner Doppel-T-Stahlträger, ca.140 mm Steghöhe, 65mm Flanschbreite, Achsabstand 700mm, Spannweite 3900mm sind so durchgerostet, dass von Auflager keine Rede mehr sein kann. Ursache sind undichte Fenster und Türen die über einen längeren Zeitraum schwere Regenattacken in das kalkgefügte Mauerwerk haben eindringen lassen. Die Gefache sind mit zwei Lagen Massivziegel, d=4cm ausgemauert.
Es erscheint mir sinnvoll die betroffenen Träger auszutauschen. In-Augenscheinnahme von Statiker deutscher Prägung ist im Moment schwer zur Hand. Abgesehen aller Einwände was Ferndiagnosen betrifft: Horizontalschub auffangen und einfach drei Felder rausnehmen, neue Träger setzen und mit Lehre neue Ausfachungen mauern? Geht das?



Kappendeckenausbau



Hallo
im Prinzip geht da freilich - ist halt a mords G'schäft!
Die Randbereiche sind manchmal untereinander mit Stallaschen oder Stahlstäben verbunden um den H-Schub aufzufangen
Wenn mans schön vorsichtig macht und gut aufpasst - dürfte nichts passieren!
Vorsicht bei angrenzenden Wänden und einbindenden Mauern etc.

FK



mit Vorsicht ja



dem schließe ich mich an. Im Prinzip geht das. Da der Horizontalschub Resultierende der Last ist, sollte die Last in den angrenzenden Feldern flächig abgefangen werden. Dann vorsichtig abbauen und ggf. horizontal gegeneinader absteifen.

Wo ist es denn in Tavira? ich werde Anfang April wieder dort sein.

Gutes Gelingen,
jh



danke für Eure Antworten



wir werden uns vorsichtig auf die Pirsch machen. Kennt jemand vielleicht auch noch Literatur zum Thema, in der die ursprüngliche handwerkliche Ausführung des Ausmauerns beschrieben steht? Kann man die Schalung als Schlitten ziehen?