Verstärkung Holzbalkendecke

02.08.2003



Hallo, wir haben die ursprünglichen Einfeldträger dadurch verstärkt, das wir nebendran neue Balken ( Zweifeldträger) einziehen lassen haben, Nach Vermessung durch den Zimmermann
sollten diese neuen Balken ca 1 cm höher liegen als die alten. Nachdem diese nun ( in Waage) verlegt sind, sind diese bereits 2,5 cm höher als die restlichen Böden inkl. Aufbau. D.h. wir hätten in diesem Raum nun eine Stufe mit dem ursprünglich geplanten Aufbau ( 1,8 cm OSB + 2,2 cm Dielenparkett) von 6,5 cm, daraus resultiert auch eine verbliebend Türhöhe von 1,86 m ! Wir wollten, dass der Zimmermann diese Balken wieder herausnimmt und entsprechen runterhobelt, er meinte jedoch wir benötigen diese 18er Balken wegen der Tragfähigkeit. Stimmt diese Aussage, wir gehen eher davon aus, dass er auf seine Kosten, diesen Fehler nicht ausmerzen möchte...



hätte



Nach Vermessung sollten diese 1 cm höher liegen...(warum nicht auf gleicher Höhe durch Abtragen von Mauerwerk am Auflager), aber wenn er schon 1 cm gemessen hat, sind 2,5 cm, zumal im Höhenbereich nicht hinnehmbar. Ob 18er Balken benötigt werden, hängt von der Spannweite, dem Abstand der Balken und der Auflast ab....



Verstärkung



Sehr geehrter Herr Boneberger,
was sie mit sich machen liessen ist sehr riskant.
Sie haben nämlich daß ursprüngliche Tragsystem Ihres Hauses verändern lassen. D.h. die Lasten aus der Decke kommen nicht mehr so wie ursprünglich. Ich hoffe Sie haben die Maßnahme mit einem Statiker durchgesprochen.
Leider kann ich anhand Ihres Textes nicht mehr zu Ihrem Fall sagen. Ich vermute aber, daß die Lastweiterleitung aus dem neuem Deckensystem nicht überprüft wurde. Falls Ihnen die Aufklärung des Sachverhaltes am Herzen liegt bitte mehr Informationen, Sie können gerne mit mir Kontakt aufnehmen.
Viele Grüße Johann Müller.



Verstärkung



Stimme Herrn Müller zu. Wenn es so ist, wie es Herr Boneberger schildert, ist die Statik hin. Was ist denn gemeint mit Einfeldträger durch zwei Zweifeldträger verstärken? Um eine Aussage zu treffen muß das statische System des Tragwerks erkannt und beschrieben werden. Die Trägerbezeichnung Ein-,Zwei-,Dreifeldträger u. sofort bezieht sich auf die Anzahl der Zwischenräume zwischen den Auflagern, die den Träger stützen. Ein Einfeldträger ist somit ein Träger auf zwei Stützen, ein Zweifeldträger ein Träger auf drei Stützen usw. Ersterer ist das einfachste statische System, Letzterer gehört schon zu den statisch unbestimmten Konstruktionen und man sollte da nicht jeden ranlassen. Ja der Inschenör der hat es schwör. Aber bis jetzt steht ja wohl noch alles? Viel Glück.