Stahlträger verputzen

03.04.2012



Hallo,

quer unter meiner Stubendecke (Holzbalken) zieht sich ein Unterzug aus 2 verbundenen U-trägern (gemeinsam bilden sie ein Doppel-T) von einer Wand zu anderen. Eine Seite ist Außennwand, eine Seite Innenwand. Die Träger ruhen auf jeder Seite auf einem Sockel, der aus den Wänden herausspringt. Früher war hier wohl mal eine Trennwand, welche entfernt wurde. Alles Wand ist massiv Ziegel.
Bisher war der Träger mit Holz verschalt und in die abgehängte Decke optisch eingebunden. Nun wird der Raum komplett umgestaltet und die Decke soll wieder putzsichtig werden.
Welche Möglichkeiten gibt es, den Träger zu Verputzen und dabei eine möglichst schlanke Optik zu erhalten?

=> "Wie klebe ich den Mörtel auf den Träger?"

P.S. Bild folgt.



Nicht verputzen ...



... und nur schön anstreichen. Passt doch gut zu Mauerwerk und verputzter Decke. Oder spielt der Brandschutz eine Rolle ?

Dann eine GKB-Bekleidung als Kasten. Oder, der Kontur folgend ,mit Putzträgergewebe z.B. Ziegeldrahtgewebe eine Unterkonstruktion formen und dann verputzen. Ob das aber elegant aussieht, bleibt die Frage.



Träger verputzen



Variante 1, klassisch:
- Stege mit zugeschnittenen Porenbetonstücken und Kalkzementmörtel auskleben,
- Träger mit Ziegeldraht ummanteln,
- mit Kalkzementputz mehrlagig verputzen.

Variante 2, Trockenputz:
- Träger mit Rostschutzfarbe inkl. Voranstrich behandeln,
- Rahmenprofil längs auftrennen,
- je einen Schenkel rechts und links an der Decke neben dem Träger anschrauben,
- rechts und links als senkrechte Trägerverkleidung GK- Platten passend schneiden, oben an die senkrechten Schenkel der Rahmenprofilhälften schrauben,
GK- Platte als unteren waagerechten Abschluß zuschneiden,
- mit Klammern an den senkrechten Platten befestigen,
- 2.Lage GK mit Klammern, Schrauben und Ansetzbinder (mit Zahntraufel auftragen!)befestigen,
- spachteln, schleifen.

Viele Grüße



Unterzug



Stimmt,
das mit dem angestrichenen Träger kann auch gut aussehen.



Das mit dem Anstreichen



war auch mein erster Gedanke. Aber soo schön sieht der Träger auch nicht aus ... Löcher ... Schweißstellen ... Schrauben.
Nix fürs Auge.


Variante 1, klassisch:
- Stege mit zugeschnittenen Porenbetonstücken und Kalkzementmörtel auskleben,


Und das klebt? Wäre ja sonst genau mein Fall.



Stahlträger verputzen



Natürlich hält das.



das



Ziegeldrahtgewebe aber mit der Ausmauerung gleich befestigen. Für diese Arbeiten ev. einen alten Maurer zur Rate/Hilfe ziehen.



das Forenmitglied



NEW
Thomas Kehle kennt sich bestens mit Zeigeldrahtgesebe und Putz aus, vllt. kann er Ihnen weiter helfen.

Gruss Alex



hier das Bild



ich werde es wohl mal einfach probieren ...



na



dann viel Spaß. Die Ausmauerung mit Zementmörtel, Unterputz kann dann mit Kalk/Zement und Oberputz Kalk



Moin Jens,



wir haben direkt Fermacell aufgeklebt, bzw. an in die Hohlseiten geklebte Dachlatten geschraubt = Trägermaß + 1cm

Verspachtelt, verschliffen, Streichputz drauf, fertig.

Gruss, Boris



den



Trockenbau hatte G.Böttcher schon als Variante 2 vorgeschlagen, scheint dem Bauherren aber nicht zu gefallen. Macht natürlich weniger Arbeit. Geht aber auch mit GK, ev. als F30- Ausführung.