Stahlträger gerostet

27.06.2011



Hallo zusammen,
wir würden uns sehr freuen, wenn uns jemand eine Einschätzung gibt ...
Wir möchten ein Haus kaufen (BJ 1938), bei dem im Keller Stahlträger eingebaut wurden, die zum Teil schon sehr verrostet sind (über einem Kellerfenster war ein Stahlträger, der schon richtig zerbröckelt). Ist da ein komplettes Abstützen der Kellerdecke notwendig und wenn ja - in welcher Größenordnung sind die Kosten für so etwas?
Herzlichen Dank für Anmerkungen!!



Eine Rundholzstütze



nur zur Sicherheit unter den noch nicht so gerosteten Trägerbereich, und fertig. Kost keine 100 EUR. Und kann evtl. schon alles sein. Eben je nach dem, Unsicherheit einer Freischwimmer-Ferndiagnose ohne den geringsten Anhaltspunkt zu Schadensumfang und geschädigter Baukonstruktion und Lastaufnahme vorbehalten.

Viel Glück!
Konrad Fischer
Der eiserne Holzkopf



Die Größenordnung ist sehr dehnbar



ich bin zwar keine Fachfrau, bin aber dennoch sicher, dass Ihnen das niemand ohne Besichtigung beantworten kann. Bei meinem Haus (Baujahr 1910) waren die Träger der sog. Kappendecke stellenweise verrostet. Da sind nach Besichtigung durch einen Statiker Stahlstützen druntergekommen, hat ca. 2500 Euro gekostet. Können Sie keinen Profi mit Altbauerfahrung (Gutachter, Architekt, Statiker) zur Besichtigung mitnehmen? Das kostet nicht die Welt.

Viele Grüße



Moin,



Rost ist nicht gleich Rost.....Hammer mitnehmen und mal draufklopfen. Öberflächlicher Rost ist unproblematisch, einen neuen Fenstersturz einzuziehen, kostet auch nicht die Welt.

Ein intakter Eisenträger "tönt", wenn auch dumpf, ein durchgerosteter macht eher Krümelgeräusche.....;-)

I.d.R. kann man sich erstmal mit ein paar Bauspriessen und Holzbalken selbst helfen.

Was letztendlich passieren muss, kann wirklich nur vor Ort besehen werden. Von Unterfangen bis Komplettaustausch is da alles drin - letzteres könnte im Zuge des Umbaus ja auch nützlich sein.

Gruss, Boris



Danke



Danke für die verschiedenen Infos!
Da unser Budget bei dem Haus schon an der Grenze ist, wollen wir sicher sein, dass keine größeren Kosten mehr auf uns zukommen. Letztlich werden wir wohl einen Statiker mitnehmen, der sich das mal anschaut, denn der Träger zerfällt geradezu ...
Danke also!