Deckenträger für die Garage

27.01.2005



Hallo,
ich habe eine Frage bzgl. Deckenträger. Für unsere Garage die wir im Sommer errichten wollen benötige ich Träger die
7.40 m überbrücken können.
Auf dieser Decke werden zwei Räume eingerichtet, einer für Feiern und ein Stauraum für alles was in einem Haushalt anfällt.

Für mich stellt sich die Frage, welchen Baustoff ich für diese(n) Träger auswählen sollte. Leimbinder oder Stahlträger?

Können Sie mir mitteilen für was ich mich entscheiden soll und welche Dimensionen diese Träger haben müssen um den Anforderungen genüge zu tun.

Mit freundlichen Grüssen
Stefan Räpple



Fragen sie ihren Architekten



Lieber Stefan,
für den Bau einer Garage ist in Hessen ein Bauantrag notwendig (ich denke auch in den anderen Bundesländern). Wenn über der Garage noch andere Räume sind sowieso. D. h.
sie brauchen einen Architekten - und der soll das ordentlich ausrechnen. Wg. Gewährleistung usw. Ich denke aber ein freitragender Deckenträger über 7.40 m ist in der Regel nicht aus Holz.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Preiß



so isset



und Abstandsflächen nach Bauordnung erzeugt die Dachterrassennutzung obendrein.
Es ist bei dieser Dimension mit einer Verkehrslast von 350 kg/m² zu rechnen (ich bitte um Entschuldigung für die Verwendung volkstümlicher Einheiten, denke aber, daß diese verständlicher sind als kN). Sie landen also in der Dimension von massiven Plattenbalkendecken oder sogenannten Pi-Platten, mit allen Anforderungen an die Stabilität auch der Unterkonstruktion, also Mauern und Fundamente.
Gruß



gleiches problem



Hallo bin aus tirol und habe das gleich ähnliche problem!
bei mir habe ich eine 4m lange tragende Wand entfern und nun stellt sich die frage leimbinder 32x30 cm oder I-Stahlträger 27x12 cm was hält besser und was wird benötigt?
hast du da eine Erfahrung gemacht?


mfg stefan



Leimbinder oder Stahlträger



Genau diese Frage werde ich hier nicht beantworten, da das nur der Statiker vor Ort entscheiden kann. Nur allgemeine Hinweise:

Der Holzleimbinder wiegt bei 4 m Länge ca. 225 Kilogramm
Der Stahlträger IPE 270 270/135 mm wiegt 144 kg.

Wenn darauf eine Mauer zu stehen kommt, ist zu berechnen, ob bei der zu erwartenden Durchbiegung eine Rißbildung in der Mauer ausgeschlossen werden kann.
Soviel als Tipp.



Was habe ich gemacht...



Hallo ich bin es noch einmal, derjenige der die ursprüngliche Nachricht in dieses Forum eingestellt hat.
Ich bin damals mit meinem Problem zu Statiker (Ingenieurbüro)gegangen und habe für eine solide Berechnung lediglich 150€ bezahlt. Das Ergbnis war, das beides möglich ist, Holz wie Stahl. Aus Kostengründen habe ich mich damals für die Stahlträger entschieden.

Mit freundlichen Grüssen
Stefan Räpple



Balken



Hallo Herr Räpple,

schön, daß Sie sich gemeldet haben. Ich wünsche mir öfter Rückmeldungen von Teilnehmern hier im Forum.

Grüße vom Niederrhein