Torfahrt - kalt von unten....

19.04.2012



ein freundliches Hallo in die große Runde,

zu meinem Problemchen gibt es sicher viele, die es betrifft, aber habe nichts dazu gefunden.
Es geht um meine schöne Torfahrt, die früher ja die Regel war.
Sie ist schön breit und geht über die ganze Tiefe des Hauses.
Nun bin ich am rätseln, wie ich hier eine vernünftige Wärmedämmung in den darüber liegenden Räumen hinbekommen.
Zu Kellerdecke und Fußboden schlechthin findet man ja einiges, aber unter einer Durchfahrt können es eben auch mal -20^C werden und das macht mir Angst. Von unten könnte ich jetzt dicke Dämmung aufbringen, aber dann ist die Ansicht hin und von oben muß erst die alte Dielung aufgenommen werden und dann wird es natürlich einen Absatz geben.
Wieviel von welchem Dämmmaterial brauch man eigentlich, damit es ausreichend (nicht Fußkalt) warm ist?
Vielleicht hat da ja jemand Erfahrung.



Tordurchfahrt



Wie groß ist denn die lichte Höhe der Durchfahrt?

Viele Grüße





muß ich erst messen, aber 3 m mit muß...
Es ist halt von unten schlecht machbar, weil zwischen die Querbalken nichts mehr rein geht. Da ist max 1-2 cm bis man bündig ist und irgend welche Bretter Aufdoppeln auf die gehauenen Balken wolte ich auch nicht. Es passt dann auch optisch nicht mehr so richtig, weil es auf beiden Seiten auf Natursteinkonsolen aufliegt, die dann mit einbezogen werden.
Es sei denn, ich entferne von unten die Wickel. Dann habe ich vermutlich freien Raum bis zur Dielung.

Gruß und danke für die Antwort.



Tordurchfahrt



Dann fällt mir nur Hochleistungsdämmung ein. Da schafft man mit ein oder zwei cm auch eine anständigen Wert. Allerdings wird es Probleme mit Wärmebrücken geben.
Genaueres kann man nur vor Ort sagen.

viele Grüße



Gedenke



dem Brandschutz !?
Jürgen Kube
FensterEcke Brüggemann + Kube ZiMMEREi
www.fensterecke-minden.de