Le Tonkinois Leinöl




Kann ich ohne Gewissensbisse das genannte Produkt für einen
Lattenrost verwenden? Die einzelnen Holzrostelemente(Fichte oder Kiefer)sollen als begehbarer Boden auf einer Terrasse ausgelegt werden und sind frei der Bewitterung ausgesetzt! Bedenken hab ich deswegen,weil das Regenwasser ja auf den waagrechten Brettern stehen bleibt,und nicht ablaufen kann wie an senkrechten Bauteilen wie Fenstern oder ähnlichen Bauteilen!



Ahoi , Thomas ,



wir experimentieren auch gerade mit LT , ( für EicheFenster )
gibt aber offensichtlich Massen von zufriedenen Bootsbesitzern , die das Zeuch auf ihre Decks kippen !Skeptisch wär ich bei FchteKiefer Dielen für Terrasse trotzdem ,wg. Wetter , außerdem : Das Drüberlaufen nutzt die oberfläche eh ab .LärcheRiffelBohlen Verlegen wir seit Jahren ohne wesentliche Mecker , unbehandelt , daher auf Dauer grau , ähh wollte sagen mit silbriger Patina ..;-), und nix fürn Maler zu tun ;-(
Gruss J.Kube



Ahoi- kann man



zu so Landratten,wie wir es hier in der Oberpfalz sind,bald sagen! Regen ,Regen,Regen-aber was solls,die Bäume haben auch Durst!
Hab mittlerweile einiges über Le Tonkinois gelesen,auch das die französische Marine das Zeug seit Jahren verwendet. Und es gibt wirklich viele die zufrieden sind. Irgendwo hab ich auch gelesen das LT hochglänzend ist,und einen Hochglanz-Lattenrost wollte der gute Schwiegerpapa nicht haben! Jetzt hat er den Rost selber gestrichen,mit einem Osmo-Produkt,ich glaub 1*Lasur,Farbton Grau,sieht nicht schlecht aus und für mich hat sich die Sache erübrigt.Lärchenholz,und einfach vergrauen lassen,hatte ich auch vorgeschlagen.Aber Schwiegerväter können sehr eigen sein! Jetzt warte ich halt einfach mal ab,ob sich irgendwann ein Testobjekt findet,und dann verwende ich das Zeug mal! Könnt mir ja mal eure Ergebnisse und Erfahrungen der Fensterbehandlung mitteilen.