Tischkreissäge

23.02.2017 1983 ASHolzkunst



Hallo Gemeinde,

ich möchte mich kurz vorstellen! Mein Name ist Alexander, 33 Jahre alt und wohnhaft im Hunsrück! Ich bin gelernter Förster aber arbeite im Moment für ein großes Sägewerk als Holzeinkäufer.
Wir haben im Jahre 2011 einen alten Hof erworben. BJ.1899! Wir sanieren den Hof komplett in Eigenregie...bis auf Sachen die man wirklich den Profis überlassen sollte! :-)

Nun meine Frage. Ich brauche dringend eine neue Tischkreissäge. Ich Säge viele Bohlen (Eiche/Fichte), Balken, Bretter etc... Ich habe mal mit einer Formatkreissäge geliebäugelt jedoch scheue ich mich noch etwas vor der Investition. Ich weiß halt nicht ob ich das Ding wirklich brauche! Gibt es kein Zwischending? Eine solide Tischkreisäge mit Schiebeschlitten?

Ich wäre dankbar für ein paar Erfahrungen!

Viele Grüße,

A.Schöneberg





Hallo,

leider wird dich meine Antwort entäuschen, aber es gibt für Roh- bzw. Stammware eigentlich keine Alternative zu einer FKS. Für den Möbelbau eignene sich auch Maffel oder Festooltischsägen, aber die sind in einem vergleichbaren Preissegment einer Formatkreissäge.

Schau mal auf meinem Blog: http://leidenschaftholz.de
Da siehst du meine FKS mit Fräse und Hobel.
Zwar schon älteren Semesters, aber für den Möbelbau und auch mal gröbere Arbeiten ideal. Bezahlt habe ich knappe 3000€, nach langem Suchen.
Aber solche Maschinen sind gebraucht sehr preisstabil.

Gruß
Sebastian



Vernünftige Tischkreissäge



Hallo!

Ich stand kürzlich vor der gleichen Frage. Nach vielen Recherchen habe ich mich für die Metabo UK290 entschieden, die sogar bis zur TKS ausgebaut werden kann.

Nicht nur Kreissäge, sondern auch Unterzugsäge, es wird hier das Sägeblatt durch das Werkstück bewegt, und nicht umgekehrt, das Werkstück durch das Sägeblatt "gedrückt".

Schau gerne auf meinen Fachwerkhaus-Sanierungs-Blog, wo ich die Säge beschreibe... http://www.bauernhof-sanieren-und-schöner-leben.de/wordpress/2017/01/01/tischkreissaege-fuer-jeden-job-das-richtige-tool/

Grüße!
Clemens



Tauchsäge + Kappsäge ?



Mit dieser Kombination haben die Zimmerleute / Schreiner bei meinem Umbau eigentlich alles gemacht.

Gewisse Sachen haben sie in der Werkstatt vorbereitet, da hättest Du vielleicht auch Zugang im Sägewerk ?

Schienengeführte Tauchsäge finde ich praktischer als Tischkreissäge, vor allem bei grösseren Platten. Ich habe eine von Makita, nicht ganz so edel wie Festool, aber für meinen Hausgebrauch mehr als ausreichend.





Hey. Schonmal vielen Dank für die Antworten!!!

Lg



TKS...



ist für Ihre Anwendungen teures und unzureichendes Spielzeug.

So der Platz vorhanden ist, sollten Sie nach einer (gebr.) Formatkreissäge schauen mit ausreichend langem Besäumschlitten. Häufig sind die älteren Semester sowieso solider als neue Low Price Formatkreissägen.

Grüße

Thomas





dem möchte ich mich nochmal anschließend, empfehlenswert wäre zumindest preislich gesehen eine Kombi aus Formatkreissäge, Fräse, Dickenhobel und Abrichte.

Suche mal gezielt nach einer Felder BF 6-31 oder 6-41
Man glaubt kaum wie preisstabil die Gebrauchten sind



Freilich:



neu würde ich Felder nicht (mehr)kaufen. Man macht so seine Erfahrungen...

Und würde eher nach einer noch etwas älteren Maschine schauen. Das sind aus den 60/70ern preiswerte und solide Sachen auf dem Markt.

Grüße

Thomas



Woodworker ...



Vielleicht auch mal da ein wenig recherchieren. Da wird das Thema auch öfter mal besprochen und von vielen Seiten beleuchtet.

http://www.woodworker.de/forum/f17.html