Schminktisch und was jetzt?

14.11.2011



Habe einen Schminktisch für wenig Geld erstanden. Vom Hotel Dolder in Zürich hat er über Umwege zu mir nach Hause gefunden. Nun würde ich gerne wissen, wo ich diesen Tisch epochentechnisch einordnen kann. Die Tischplatte hat einige Kratzer und Dellen. Beine haben auch ein paar Ecken ab. Wie würdet ihr ihn Restaurieren (bin offen für alles; auch Farbe möglich)? Worauf ist zu achten ( habe auch schon mit Holz gearbeitet!)?

Link mit Bild

http://www.gratis-inserate.ch/anzeige/Moebel-Einrichtungen/23439780/l_23439780.5496.jpg
mfg Hans



Schminktisch



Das ist wohl so ziemlich die seltsamste Frage, die mir hier im Forum untergekommen ist.
Eine Altersbestimmung für ein Möbelstück, dessen Aussehen uns der Fragesteller listigerweise vorenthält.
Ich gebe Ihnen einen Tipp:
Gehen Sie auf die Seite des Hotels, klicken sie oben links auf Hotel.
Dann klicken Sie auf die Rubrik Reschichte.
Da sehen sie schon mal eine Waschkommode aus der Zeit des Neubaues.
Dann können Sie die Renovierungsphasen nachlesen: 1924, 1964, 1974.

Viele Grüße

p.s. Mit einem Foto von Ihnen oder Ihrer rechten Hand oder Ihrem rechten Auge könnte ich vielleicht das Alter der Kommode auspendeln,wenn ich den Bildschirm vom Laptop runterklappe. Zufällig liegt mein Lot nämlich hier auf dem Schreibtisch rum.



Immer vorher Gehirn einschalten?



Lieber Georg

Ich weiss nicht, ob sie ihrem Motto treugeworden sind. Ein Link zum Bild ist von Anfang an vorhanden gewesen. Vielleicht benützen sie bevor Sie zum Pendel greifen eine Lesebrille und lesen die Anzeige zu Ende. Dann wären sie noch auf weitere Fragen gestossen, welche sie mir vielleicht hilfreich beantworten hätten können?

freundliche Grüsse



Schminktisch



Dann entschuldige ich mich in aller Form, das hatte ich überlesen.
Erste Hälfte 20.Jhr., 20-iger bis 30-ger Jahre.

Viele Grüße

p.s. Man hier kann Fotos direkt in den Beitrag stellen!



..



Habe von meiner Großmutter Möbel im ähnlichen Stil geerbt. Deren Möbel datiere ich nach meinem Wissenstand auf eine Zeit deutlich nach dem 2. Weltkrieg, aber noch vor die 60er . Plädiere daher für die 50er.





Das ist Biedermeyer Styl, anfang 20 Jhrd.

Oberfläche ist Schell Lack versiegelt.War Standard Versiegelung damals. Ist schwer sowas wieder zu Restaurieren.
Lass den Tisch so wie er ist, Gebrauchsspuren machen sowas erst Interresant.



Biedermeier



ist erste Hälfte des 19. Jhd.

Das hier dürfte allerdings nicht original sein sondern nachgemacht und ich würde das auch so in den 1950ern vermuten (meine Großtante hatte auch solche Möbel).



so lassen...



das scheint mir nicht original und deshalb vielleicht einfach lassen...und wenn es echt z.B. Biedermeier wäre (Roald Dahl läßt grüßen), dann erst recht so lassen! Oder mit einem großen Sack Dukaten zu einem Fachmann dackeln. Schönes Stück so oder so
Gruß laiendruide



Schminktisch



Wenn es schon um die Stilbezeichnung gehen soll dann bitte nicht Biedermeier, die sahen anders aus.
Er geht m.E. eher in die Richtung Marie- Antoinette.
Wenn er noch aus der Erstausstattung ist wäre es vom Stil her Eklektizismus.
Ich halte immer noch an meiner Meinung - 20-ger bis 30-ger Jahre- fest.
Da begann sich in Europa langsam der internationale Stil durchzusetzen, aber zu einem Schweizer Nobelhotel der Zeit passen historisierende Möbel besser.

Viele Grüße



Hotel-Schminktisch



Hallo, Hans Meister,

diesen Tisch halte ich auch nicht für ein Original, k e i n e s f a l l s Biedermeier. Allerdings läßt das Foto auch noch nicht alles erkennen.
Schön ist er trotzdem.

Zur Pflege: Da würde ich nicht viel machen. Nur mit Möbelpolitur behandeln.
(Hier mache ich jetzt keine Werbung.)

Freude mit diesem Stück wünscht
D.Fr.



Wo isser hin, der Tisch?



Der Link funktioniert nicht mehr.

Ich hätte doch zu gern gesehen, ob ich auch eine Schellackpolitur per Foto, wie von Spezialexperten hier gezeigt, identifizieren kann.

Ungeschminkte Grüße

Thomas





@ Moin, Thomas,

also bei mir geht dieser Link noch:
http://www.gratis-inserate.ch/anzeige/Moebel-Einrichtungen/23439780/l_23439780.5496.jpg

Grüße nach Dresden
sendet Dietmar



Komisch,



ich komme auf die Seite, aber lese, das dieses Inserat gelöscht wurde.

Rätselhaft.

Hans, stell das Bild doch 'mal hier ein, kost nix.

Grüße

Thomas