Garten-Holztisch auffrischen?

04.03.2011



Hallo,
im Garten steht ganzjährig (ohne direkte Sonneneinstrahlung, aber nassem Wetter ausgesetzt) ein Holztisch, aus Einzelleisten, die quer verbunden sind. Die Füße und das Basis -Gestell aus Alu. Es ist also keine durchgehende Fläche.
Nun fängt die Oberfläche an und springt etwas auf (graut etwas aus) und ich möchte den Tisch wieder "schön" bekommen.
Mit welchem Werkzeug nimmt man das Material herunter, wie sollte man dann Grundieren und nachstreichen?
Gruß



Nachfrage



welches Material ist denn drauf? Zweikomponentenlack? Bilder wären schön.



...



das Holz scheint farblich geölt, also keine Farbe. Bild habe ich jetzt keins verfügbar. Danke



Denn sauberschruppen...



...mit einer guten Bürste, trocknen lassen, und mit einem Öl für Gartenmöbel, Teak-Öl etc. mehrfach behandeln, Überstände jeweils abnehmen. Das sollte jedes Jahr gemacht werden.

Das Vergrauen könnt Ihr nicht wirklich verhindern, mit dem Öl verlängert Ihr jedoch die Lebensdauer des Teiles um einiges.

Grüße

Thomas



Moin



"Nun fängt die Oberfläche an und springt etwas auf (graut etwas aus)".....hört sich eher nach einer konventionellen Dickschichtlasur oder sowas an.

Dann alles mit Band- oder Exzenterschleifer runterschleifen und weiter wie von Thomas beschrieben.

Plan B wäre nur die aufgeplatzen Stellen von Hand anzuschleifen und mit gleichartigem Anstrich auszubessern. Ein wenig sehen wird man die Graustellen so oder so.

Gruss, Boris



Diese Deutung...



...ist mir nicht eingefallen. Wenn's denn aber so wäre - Dickschichtlasuren oder deckende Lacke sind ein Graus auf Gartenmöbeln. Da würde mehr Arbeit lauern.

Grüße

Thomas



...



vielen Dank! Nein, Farbe ist da nicht drauf; sieht lediglich nach farblichem Öl aus, das nach ein paar Winter-Saisons mitgenommen aussieht. Danke für den Tipp mit "Exzenterschleifer", so ein Ding muss jetzt mal in den Haushalt und für meine Zwecke wird wohl sowas ausreichen: http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1147834_-ero2412vn-ryobi.html
Hatte mal mit einem uralten Bandschleifer rumgewerkelt, aber das wurde nichts - wahrscheinlich auch aufgrund einer sehr groben Körnung; es wurde viel Material mitgenommen und hinterließ richtige Riefen. Gruß