Balkonanstrich (Holz)

26.06.2006 Kenneth



Hallo,

habe seit 10 Jahren Balkon aus Leimbindern (Boden Bretter,
Verkleidung Holzbretter). Bisher habe ich 2 mal mit Holzschutzlasur, nach vorherigem Anschleifen, gestrichen.
Hat jemand einen Tipp für mich, mit welcher Art von Farbe
evtl. länger anschaulich hält ? Insbesondere für den
Holzboden des Balkons (Bretter)... Dieser ist schnell ab-
getragen/verkratzt. Kann man hier evtl. irgendwelche
Bootsfarben verwenden ??

Auch die Leimbinder, welche der Witterung direkt ausge-
setzt sind, halten die Farbe leider nicht lange....

Danke im Voraus für jeden Tipp.



frage: was ist schoen?



ist es nicht normal, dass Holz vergraut?
ist das nicht auch schoen?

Besteht das Problem nicht eher in der Frage, wie den Leim am Kleben erhalten? Dazu muss das Holz permanent trocken bleiben, sonst stuerzt der Balkon eines Tages ab.

Bootsfarbe eignet sich meiner Erfahrung gut auf gut bewaessertem Holz. Habe das aber bisher nur auf Fensterbaenken ausprobiert.
Es darf nur absolut kein Wasser hineinkommen. Lackschaeden daher moeglichst gleich nach Entstehung ueberstreichen und nicht erst, wenn die Farbschicht wegen Quellens einreisst oder auffriert. Das ist nebenbei auch ein Grund, warum frueher die Schiffe quasi andauernd gestrichen wurden.

Also mein Rat: Verkauf besser das Haus und Kauf dir etwas mit Vollholz, bevor die Leimbinder zerfallen, was eh in 5-15 Jahren passieren wird.

Leider habe ich ansonsten keinen besseren Rat, als immer ein Auge auf die Leimfugen zu haben und immer zu horchen, dass es nicht in den Leimbindern knistert. Das machen sie haeufig vor dem Einsturz.

Ich finde das immer so interessant, wenn ich irgendwelche Gebaeude mit Leimbindern sehe, wie die langsam abbauen und stueckweise auseinanderfallen. Tzz.
Das zu verhindern, scheint sehr viel Arbeit zu bereiten.
Ein eintraegliches Geschaeft fuer die Firmen.

Hoffe, dass ich helfen konnte, ansonsten mein herzliches Beileid.
Gruss Paulchen



Nicht der Schönheit wegen



Hallo Paulchen,

danke für deinen Beitrag (auch wenn ich mir wegen dem Balkon kein neues Haus kaufen müsste;-)).
Eigentlich geht es mir nicht so um die Schönheit (nach was aussehen sollte es trotzdem), sondern viel mehr um einen optimalen Holzschutz meines Balkons. Dieser steht nun seit 10 Jahren und die Leimfugen sehen (bis auf sehr wenige) noch ganz gut aus.

Hast du hier vielleicht auch einen Tip (außer trocken halten), wie man einem Verfall von Leimbindern vorbeugen bzw. verzögern kann ??

Etwas "Angst" hast du mir jetzt schon gemacht, dass innerhalb 5 bis 15 Jahre Leimbinder verfallen sollen.....


Gruß
Kenneth



ganz so schlimm ist es nicht.



hi kenneth,

das Problem ist im Endeffekt einmal der unelastische Kunstharzleim, und zum anderen, dass in den Leimbindern die sonst ueblichen Verduebelungen (bzw. Verbindungen wie Naegel etc) fehlen, die den Leim von der Belastung durch das arbeitende Holz entlasten.
Da man die Temperatur im Aussenbereich nicht konstant halten kann, hilft nur ein guter Feuchteschutz.
Bei Bootslack waere allerdings die dunkle Farbe auch zu beruecksichtigen.
Wichtig duerfte allgemein sein, dass der Lack auch bei Stossfugen dicht ist, denn das Hirnholz saugt besonders gut Wasser.

Schau dir mal diese Seite an und achte darauf, wo ueberall Leimbinder an Einstuerzen beteiligt waren: http://konrad-fischer-info.de/212bau2a.htm

Erstaunlich nur, dass Leimbinfderbauten schon ab einem Alter von 15 Jahren einstuerzen. Wenn Du Deinen Balkon gut pflegst, wird er hoffentlich laenger halten!

Gruesse